Zwölf Kreuzfahrtschiffe bei den „Hamburg Cruise Days 2019“

-

Von 13. bis 15. Sep­tem­ber 2019 wer­den die „Ham­burg Cruise Days 2019“ mit ei­ner Re­kord­be­tei­li­gung von zwölf Kreuz­fahrt­schif­fen wie­der hun­dert­tau­sende Be­su­cher in den Ham­bur­ger Ha­fen lo­cken. Wie kein an­de­rer Event ze­le­briert die Ver­an­stal­tung alle zwei Jahre die Fas­zi­na­tion der Kreuz­fahrt. Ham­burg Tou­ris­mus hat dazu die pas­sen­den An­ge­bote.

Der be­liebte ma­ri­time Event fin­det in die­sem Jahr zum sie­ben­ten Mal statt und soll ein­mal mehr ein An­lass zum Schauen, Stau­nen, Bum­meln und Ge­nie­ßen sein. Das High­light auf dem Was­ser wird auch 2019 wie­der die Pa­rade am Sams­­tag-Abend sein, bei der fünf große Kreuz­fahrt­schiffe und zahl­lose klei­nere Boote ge­mein­sam el­b­ab­wärts zie­hen – an­ge­führt von der AID­A­perla und be­glei­tet von ei­nem gro­ßen Feu­er­werk.

Ham­burg Cruise Days 2017 (c) CHL Pho­to­de­sign /​​ J. Schu­gardt

Wer nicht live da­bei sein kann, kann die Pa­rade wie in den ver­gan­ge­nen Jah­ren in ei­ner Live-TV-Sen­­dung des NDR ver­fol­gen. Eine Pre­miere pla­nen die Ver­an­stal­ter be­reits für den Er­öff­nungs­abend am Frei­tag: Hier wird es erst­mals eine spek­ta­ku­läre Licht- und La­­ser-In­­s­ze­­nie­­rung mit Py­ro­ef­fek­ten und sphä­ri­scher Sound­ku­lisse ge­ben, die Elbe, Schiffe und Ha­fen­kante op­tisch zu ei­ner Ein­heit ver­bin­det.

Ins­ge­samt wer­den zwölf Kreuz­fahrt­schiffe am Wo­chen­ende der „Ham­burg Cruise Days“ die Han­se­stadt an­lau­fen: AID­A­perla, AI­DA­sol, AI­DA­vita, MS Ama­dea (Phoe­nix Rei­sen), Costa Me­di­ter­ra­nea, MS Eu­ropa, MS Eu­ropa 2, Mein Schiff 4, MSC Pre­ziosa und World Ex­plo­rer (nicko crui­ses) so­wie die bei­den Fluss­schiffe Fre­de­ric Cho­pin (nicko crui­ses) und Sans Souci (Plan­tours).

Ham­burg Cruise Days 2017 (c) Tho­mas Panzau

Be­leuch­tet wird der Lauf­steg wie­der durch die Licht­in­sze­nie­rung „Blue Port Ham­burg“, die be­reits eine Wo­che vor dem Start der „Ham­burg Cruise Days“ am 6. Sep­tem­ber 2019 für eine ein­ma­lige At­mo­sphäre sor­gen wird. Mehr als hun­dert Ob­jekte im Ham­bur­ger Ha­fen wird Künst­ler Mi­chael Batz zwi­schen Elb­brü­cken und Övel­gönne il­lu­mi­nie­ren – dar­un­ter Ge­bäude, Ter­mi­nals, Be­triebs­fahr­zeuge, Kräne und Schiffe.

Auch in die­sem Jahr set­zen die Ver­an­stal­ter auf das Kon­zept, die Welt der Kreuz­fahrt an Land zu brin­gen. Die vier Ki­lo­me­ter lange Ver­an­stal­tungs­flä­che er­streckt sich ent­lang der Ha­fen­kante von der Ha­fen­City bis nach Al­tona. The­men­in­seln mit Mu­sik, hoch­wer­ti­ger Gas­tro­no­mie, Sport- und Well­ness­an­ge­bo­ten, ma­ri­ti­men Shop­ping­mög­lich­kei­ten und Ver­an­stal­tungs­flä­chen der Ree­de­reien bie­ten al­les rund um das Thema Kreuz­fahrt.

Ham­burg Cruise Days 2017 (c) CHL Pho­to­de­sign /​​ Chris­tian Lietz­mann

Nicht zu­letzt set­zen die „Ham­burg Cruise Days“ mit dem „Busi­ness Deck“ erst­mals ei­nen ei­ge­nen fach­li­chen Schwer­punkt – und zu­gleich Im­pulse für die Zu­kunft der Kreuz­fahrt. Das neue, hoch­ka­rä­tige Fach­wor­k­­shop-For­­mat fin­det am 13. Sep­tem­ber 2019 statt. Zu­vor geht von 11. bis 13. Sep­tem­ber 2019 die „Sea­trade Eu­rope“ – Eu­ro­pas füh­rende Kon­gress­messe der Kreuz­fahrt­in­dus­trie – über die Bühne.

Wer zum Kreuz­fahr­te­vent des Jah­res nach Ham­burg kom­men möchte, fin­det bei Ham­burg Tou­ris­mus at­trak­tive Rei­se­pa­kete ab 265 Euro pro Per­son. Sie be­inhal­ten un­ter an­de­rem zwei Über­nach­tun­gen im aus­ge­wähl­ten Ho­tel in­klu­sive Früh­stück, eine vier­stün­dige Feu­er­werks­fahrt­fahrt zur Pa­rade mit dem Schlep­per Fair­play VIII oder eine drei­stün­dige Feu­er­werks­fahrt mit dem Fahr­gast­schiff MS Com­mo­dore. De­tail­lierte In­fos zum Pro­gramm gibt es auf www.hamburgcruisedays.de.

LETZTE ARTIKEL

Costa Smeralda kommt mit sechs Wochen Verspätung

We­gen Ver­zö­ge­run­gen beim Bau kann Costa Cro­ciere die Costa Sme­ralda erst mit sechs Wo­chen Ver­spä­tung über­neh­men. Die erste Kreuz­fahrt wird nun am 30. No­vem­ber 2019 star­ten.

Große Schiffsparade als Highlight der Hamburg Cruise Days

250.000 Ham­bur­ger und Gäste aus al­ler Welt säum­ten die Ha­fen­kante, als am zwei­ten Tag der „Ham­burg Cruise Days“ fünf Kreuz­fahrt­schiffe ma­jes­tä­tisch die Elbe ab­wärts zo­gen.

Paul Gauguin präsentiert die Südsee-Kreuzfahrten für 2020

Paul Gau­guin Crui­ses hat den neuen Ka­ta­log für die Süd­see-Kreuz­fahr­ten im Jahr 2020 ver­öf­fent­licht. Es geht zu den In­seln von Fran­zö­sisch-Po­ly­ne­sien, aber auch nach Fiji, Tonga und zu den Cook Is­lands.

Carnival nimmt die Bahamas-Kreuzfahrten wieder auf

Der Hur­ri­kan „Do­rian“ hat zwar Grand Ba­hama und die Ab­aco-In­sel fast voll­stän­dig zer­stört, den gro­ßen „Rest“ der Ba­ha­mas aber glück­li­cher­weise ver­schont – auch die Pri­vat­in­sel Half Moon Cay.

9.500 Passagiere: Baustart für neuen Kreuzfahrt-Giganten

Mit Platz für 9.500 Pas­sa­giere und 2.200 Crew-Mit­glie­der wer­den die bei­den Neu­bau­ten der Glo­bal Class von Dream Crui­ses die ers­ten Kreuz­fahrt­schiffe mit mehr als 10.000 Men­schen an Bord sein.

Hurtigruten: MS Roald Amundsen durchquert Nordwestpassage

Die MS Roald Amund­sen von Hur­tig­ru­ten hat als ers­tes Kreuz­fahrt­schiff mit Hy­brid­an­trieb die mehr als 3.000 See­mei­len lange Nord­west­pas­sage vom At­lan­tik zum Pa­zi­fik er­folg­reich be­wäl­tigt.