Australien und Neuseeland mit Holland America Line

-

Noch bis April 2020 bie­tet Hol­land Ame­rica Line an Bord der MS Maas­dam und der MS Noor­dam für je­den Ge­schmack die pas­sende Rei­se­route in Aus­tra­lien und Neu­see­land an. Die Rei­sen in „Down Un­der“ dau­ern zwi­schen zehn und 30 Tage und füh­ren teil­weise auch nach Tas­ma­nien und Neu­ka­le­do­nien.

Das neue Pro­gramm „EXC In-Depth Voya­ges“ auf der MS Maas­dam greift da­bei ne­ben der Na­tur noch wei­tere The­men wie Wis­sen­schaft, Ku­li­na­rik und Fo­to­gra­fie auf. Bio­lo­gen, Ozea­no­gra­fen und an­dere Ex­per­ten brin­gen bei Aus­flü­gen die Na­tur, Ge­schichte und Kul­tur ganz nah. Zu aus­ge­wähl­ten Kreuz­fahrt­zie­len sind zu­dem leichte, wen­dige Zo­diacs für Ex­pe­di­tio­nen in ab­ge­le­gene Buch­ten mit an Bord.

MS Maas­dam (c) Hol­land Ame­rica Line

Eine Reise der Su­per­la­tive ver­spricht die 30-tä­gige Um­run­dung Aus­tra­li­ens der MS Maas­dam ab/​​bis Syd­ney ab 17. Ok­to­ber 2019. Ziele die­ser Kreuz­fahrt sind 13 aus­tra­li­sche Hä­fen, das Great Bar­rier Reef und die in­do­ne­si­sche In­sel Ko­modo.

Aus­tra­lien, Neu­see­land, Tas­ma­nien, Me­la­ne­sien, Neu­ka­le­do­nien und die pa­zi­fi­schen In­seln be­reist die Maas­dam auf wei­te­ren 10- bis 20-tä­gi­gen Kreuz­fahr­ten, be­vor das Schiff am 1. März 2020 von Auck­land über Fiji, Po­ly­ne­sien und Ha­waii schließ­lich Kurs auf das ka­li­for­ni­sche San Diego nimmt.

Die MS Noor­dam ver­bin­det Aus­tra­lien und Neu­see­land auf 12- bis 15-tä­gi­gen Kreuz­fahr­ten von No­vem­ber 2019 bis April 2020. Zwi­schen Syd­ney und Auck­land lo­cken eine atem­be­rau­bende Na­tur, das Opern­haus von Syd­ney, die Me­tro­pole Mel­bourne, der Fior­d­­land-Na­­ti­o­­nal­­park und Ro­torua in der Bay of Ple­nty mit Neu­see­lands ein­zig ak­ti­vem Mee­res­vul­kan.

Für Ar­chi­­te­k­­tur-Fans ein Muss sind Wel­ling­ton und Na­pier mit sei­ner zum UNESCO-Welt­­ku­l­­tur­erbe ge­hö­ren­den Art Déco-Al­t­­stadt. Am 16. April 2020 nimmt die MS Noor­dam dann Ab­schied von „Down Un­der“ und kehrt von Syd­ney über Neu­ka­le­do­nien, Fiji, Sa­moa und Ha­waii zu­rück in das ka­na­di­sche Van­cou­ver.

LETZTE ARTIKEL

Costa Smeralda kommt mit sechs Wochen Verspätung

We­gen Ver­zö­ge­run­gen beim Bau kann Costa Cro­ciere die Costa Sme­ralda erst mit sechs Wo­chen Ver­spä­tung über­neh­men. Die erste Kreuz­fahrt wird nun am 30. No­vem­ber 2019 star­ten.

Große Schiffsparade als Highlight der Hamburg Cruise Days

250.000 Ham­bur­ger und Gäste aus al­ler Welt säum­ten die Ha­fen­kante, als am zwei­ten Tag der „Ham­burg Cruise Days“ fünf Kreuz­fahrt­schiffe ma­jes­tä­tisch die Elbe ab­wärts zo­gen.

Paul Gauguin präsentiert die Südsee-Kreuzfahrten für 2020

Paul Gau­guin Crui­ses hat den neuen Ka­ta­log für die Süd­see-Kreuz­fahr­ten im Jahr 2020 ver­öf­fent­licht. Es geht zu den In­seln von Fran­zö­sisch-Po­ly­ne­sien, aber auch nach Fiji, Tonga und zu den Cook Is­lands.

Carnival nimmt die Bahamas-Kreuzfahrten wieder auf

Der Hur­ri­kan „Do­rian“ hat zwar Grand Ba­hama und die Ab­aco-In­sel fast voll­stän­dig zer­stört, den gro­ßen „Rest“ der Ba­ha­mas aber glück­li­cher­weise ver­schont – auch die Pri­vat­in­sel Half Moon Cay.

9.500 Passagiere: Baustart für neuen Kreuzfahrt-Giganten

Mit Platz für 9.500 Pas­sa­giere und 2.200 Crew-Mit­glie­der wer­den die bei­den Neu­bau­ten der Glo­bal Class von Dream Crui­ses die ers­ten Kreuz­fahrt­schiffe mit mehr als 10.000 Men­schen an Bord sein.

Hurtigruten: MS Roald Amundsen durchquert Nordwestpassage

Die MS Roald Amund­sen von Hur­tig­ru­ten hat als ers­tes Kreuz­fahrt­schiff mit Hy­brid­an­trieb die mehr als 3.000 See­mei­len lange Nord­west­pas­sage vom At­lan­tik zum Pa­zi­fik er­folg­reich be­wäl­tigt.