Andy Stuart und Kelly Clarkson (c) Adam Torgerson / NBC Universal

Sängerin Kelly Clarkson wird Taufpatin der Norwegian Encore

Nor­we­gian Cruise Line hat die Sän­ge­rin und Talk­mas­te­rin Kelly Clark­son als Tauf­pa­tin für die neue Nor­we­gian En­core ge­won­nen. Die fei­er­li­che Ze­re­mo­nie fin­det am 21. No­vem­ber 2019 im Ha­fen von Mi­ami statt. Clark­son wird da­bei nicht nur die tra­di­tio­nelle Cham­pa­gner-Fla­sche am Schiffs­rumpf zer­schel­len las­sen, son­dern auch ein Kon­zert ge­ben.

Hier geht es zu den Bil­dern der Nor­we­gian En­core 

Andy Stuart, Prä­si­dent und CEO von Nor­we­gian, ver­kün­dete die Neu­ig­keit live wäh­rend der „The Kelly Clark­son Show“, die in den USA lan­des­weit im TV aus­ge­strahlt wird: „Kelly ver­bin­det wie kaum ein an­de­rer Künst­ler den Sinn für Fa­mi­lie und Ge­mein­schaft mit ih­rer Lei­den­schaft für Mu­sik und Un­ter­hal­tung. Das sind auch Werte, für die wir bei Nor­we­gian ste­hen“, so Stuart.

Nor­we­gian En­core (c) Nor­we­gian Cruise Line

Clark­son reiht sich da­mit je­den­falls in die Fa­mi­lie hoch­ka­rä­ti­ger Pa­tin­nen und Pa­ten der Nor­we­gian-Schiffe ein, zu de­nen Stars wie Pit­bull, Kim Cat­trall, Ro­sie O’­Don­nell, Reba McEn­tire, die Ra­dio City Ro­cket­tes und El­vis Du­ran zäh­len.

Die Nor­we­gian En­core ist das 17. Flot­ten­mit­glied der Ree­de­rei. Sie wird ab 24. No­vem­ber 2019 von Mi­ami zu sie­ben­tä­gi­gen Rei­sen in die öst­li­che Ka­ri­bik auf­bre­chen und ab 22. April 2020 von New York zu den Ber­mu­das so­wie nach Ka­nada und Neu­eng­land fah­ren. Ab 12. De­zem­ber 2020 ist sie ab Mi­ami in die west­li­che Ka­ri­bik un­ter­wegs und ab dem Früh­jahr 2021 von Se­at­tle nach Alaska.

Kart­bahn /​ Nor­we­gian En­core (c) Nor­we­gian Cruise Line

Zu den High­lights an Bord zählt un­ter an­de­rem die längste und spek­ta­ku­lärste Kart­bahn auf See mit ei­ner Länge von 350 Me­tern, zehn Kur­ven und Stre­cken­ab­schnit­ten, die bis zu vier Me­ter über die Re­ling hin­aus­ra­gen. Für beste Un­ter­hal­tung sor­gen das preis­ge­krönte Mu­si­cal „Kinky Boots“ und eine Beat­les Co­ver Band im „Ca­vern Club“.

Kelly Clark­son hat jüngst ihr ach­tes Stu­dio­al­bum „Me­a­ning of Life“ ver­öf­fent­licht, das auch für den Grammy no­mi­niert wurde. In Te­xas ge­bo­ren, wurde die Sin­ger-Song­wri­te­rin aus Nash­ville 2002 als Ge­win­ne­rin der ers­ten Staf­fel von „Ame­ri­can Idol“ be­kannt. Mitt­ler­weile ge­hört Clark­son mit mehr als 25 Mil­lio­nen ver­kauf­ten Al­ben und 36 Mil­lio­nen Sin­gles zu den be­lieb­tes­ten Künst­lern un­se­rer Zeit.

Ihre De­büt-Sin­gle „A Mo­ment Like This“ wurde zur meist­ver­kauf­ten Sin­gle des Jah­res in den USA. Spä­ter folg­ten Top-Hits wie „Miss In­de­pen­dent“ und „Be­cause of You“. Im Laufe ih­rer Kar­riere er­hielt Kelly Clark­son un­ter an­de­rem drei Grammy Awards, vier Ame­ri­can Mu­sic Awards und drei MTV Vi­deo Mu­sic Awards. Ihre Talk­show „The Kelly Clark­son Show“ fei­erte im Sep­tem­ber 2019 ihre Pre­miere auf NBC.

Aqua Park /​ Nor­we­gian En­core (c) Nor­we­gian Cruise Line