9.500 Passagiere: Baustart für neuen Kreuzfahrt-Giganten

-

Ein Jahr nach der Kiel­le­gung des ers­ten Schiffs der Glo­bal Class von Dream Crui­ses hat bei den MV Werf­ten in Ros­­tock-War­­ne­­münde der Bau des zwei­ten Ex­em­plars be­gon­nen. Mit Platz für 9.500 Pas­sa­giere und 2.200 Crew-Mit­­­glie­­der wer­den sie die ers­ten Kreuz­fahrt­schiffe mit mehr als 10.000 Men­schen an Bord sein – und da­mit auch die Schiffe mit der größ­ten Pas­sa­gier­ka­pa­zi­tät der Welt.

Hier geht es zu den Bil­dern der Glo­bal Class Schiffe

Die Glo­bal 2 ist bau­gleich mit ih­rem Schwes­ter­schiff Glo­bal 1, die 2021 un­ter dem Na­men „Glo­bal Dream“ für die chi­ne­si­sche Ree­de­rei Dream Crui­ses in See ste­chen wird. Beide sind für den stark wach­sen­den asia­ti­schen Markt kon­zi­piert und mit stol­zen 208.000 BRZ bei ei­ner Länge von 342 Me­tern und ei­ner Breite von 46 Me­tern die größ­ten Pas­sa­gier­schiffe, die je­mals in Deutsch­land ge­baut wur­den.

Glo­bal Class (c) MV Werf­ten /​​ Dream Crui­ses

Mit Ge­­sichts- und Sprach­er­ken­nung so­wie Kli­ma­re­ge­lung und Stim­mungs­be­leuch­tung via App sind die Schiffe der Glo­bal Class von Dream Crui­ses auch bes­tens auf die tech­ni­schen Vor­lie­ben der asia­ti­schen Kun­den aus­ge­rich­tet. Die Pas­sa­gier­ka­bi­nen sind zu­dem die ge­räu­migs­ten der Bran­che: Mit 20 Qua­drat­me­tern fal­len sie rund 15 Pro­zent grö­ßer aus als die Stan­dard­ka­bi­nen an­de­rer Schiffe.

Tan Sri Lim Kok Thay – Vor­stands­vor­sit­zen­der und CEO von Gen­ting Hong Kong – löste per­sön­lich mit­tels Knopf­druck den ers­ten Brenn­schnitt aus: „Die Glo­bal 2 wird dank künst­li­cher In­tel­li­genz un­se­ren Gäs­ten ein un­ver­gess­li­ches, mo­der­nes und hoch­kom­for­ta­bles Rei­se­er­leb­nis bie­ten“, so Tan Sri Lim.

Glo­bal Class (c) MV Werf­ten /​​ Dream Crui­ses

Das neue Schiff mit der Bau­num­mer 126 wird in ge­teil­ter Weise an al­len drei Stand­or­ten von MV Werf­ten pro­du­ziert. So wer­den zum Bei­spiel bis zu 30 Groß­sek­tio­nen in Stral­sund ge­fer­tigt. Die End­mon­tage fin­det in Wis­mar statt. Am dor­ti­gen Aus­rüs­tungs­kai wird der­zeit ein ei­gens da­für ge­kauf­ter, 125 Me­ter ho­her Kran mon­tiert. Die Kiel­le­gung des Schif­fes ist be­reits für De­zem­ber die­ses Jah­res, die Ab­lie­fe­rung für 2022 ge­plant.

Die 2.503 Pas­­sa­gier- und die 836 Crew-Ka­­bi­­nen des Schiffs ent­ste­hen als kom­plett vor­aus­ge­rüs­tete Mo­dule bei MV Werf­ten Fer­tig­mo­dule in Wis­mar. Ins­ge­samt sind mehr als 600 Fir­men am Bau der Glo­bal 2 be­tei­ligt. Über die Hälfte der Part­ner­un­ter­neh­men kommt da­bei aus Deutsch­land – und ein Fünf­tel aus Me­ck­­len­burg-Vor­­­pom­­mern. Die Glo­bal 2, de­ren end­gül­ti­ger Name noch nicht fest­steht, wird 2022 zu ih­rer Jung­fern­fahrt auf­bre­chen.

LETZTE ARTIKEL

Costa Smeralda kommt mit sechs Wochen Verspätung

We­gen Ver­zö­ge­run­gen beim Bau kann Costa Cro­ciere die Costa Sme­ralda erst mit sechs Wo­chen Ver­spä­tung über­neh­men. Die erste Kreuz­fahrt wird nun am 30. No­vem­ber 2019 star­ten.

Große Schiffsparade als Highlight der Hamburg Cruise Days

250.000 Ham­bur­ger und Gäste aus al­ler Welt säum­ten die Ha­fen­kante, als am zwei­ten Tag der „Ham­burg Cruise Days“ fünf Kreuz­fahrt­schiffe ma­jes­tä­tisch die Elbe ab­wärts zo­gen.

Paul Gauguin präsentiert die Südsee-Kreuzfahrten für 2020

Paul Gau­guin Crui­ses hat den neuen Ka­ta­log für die Süd­see-Kreuz­fahr­ten im Jahr 2020 ver­öf­fent­licht. Es geht zu den In­seln von Fran­zö­sisch-Po­ly­ne­sien, aber auch nach Fiji, Tonga und zu den Cook Is­lands.

Carnival nimmt die Bahamas-Kreuzfahrten wieder auf

Der Hur­ri­kan „Do­rian“ hat zwar Grand Ba­hama und die Ab­aco-In­sel fast voll­stän­dig zer­stört, den gro­ßen „Rest“ der Ba­ha­mas aber glück­li­cher­weise ver­schont – auch die Pri­vat­in­sel Half Moon Cay.

9.500 Passagiere: Baustart für neuen Kreuzfahrt-Giganten

Mit Platz für 9.500 Pas­sa­giere und 2.200 Crew-Mit­glie­der wer­den die bei­den Neu­bau­ten der Glo­bal Class von Dream Crui­ses die ers­ten Kreuz­fahrt­schiffe mit mehr als 10.000 Men­schen an Bord sein.

Hurtigruten: MS Roald Amundsen durchquert Nordwestpassage

Die MS Roald Amund­sen von Hur­tig­ru­ten hat als ers­tes Kreuz­fahrt­schiff mit Hy­brid­an­trieb die mehr als 3.000 See­mei­len lange Nord­west­pas­sage vom At­lan­tik zum Pa­zi­fik er­folg­reich be­wäl­tigt.