Paul Gauguin präsentiert die Südsee-Kreuzfahrten für 2020

-

Paul Gau­guin Crui­ses hat ei­nen neuen Ka­ta­log für die Süd­­­see-Kreu­z­­fahr­­ten der MS Paul Gau­guin im Jahr 2020 ver­öf­fent­licht. Die 82-sei­­tige Bro­schüre ist wie ein Rei­se­ma­ga­zin ge­stal­tet und bie­tet In­for­ma­tio­nen zu den Rei­sen und Rei­se­zie­len, aber auch zu Ho­tel­pro­gram­men vor und nach der Kreuz­fahrt.

Die Le­ser fin­den au­ßer­dem In­for­ma­tio­nen zur po­ly­ne­si­schen Kul­tur, Tipps von Ta­hiti-Ex­per­­ten, De­tails zum neuen Kin­der­pro­gramm, ein Ta­hiti-Kreu­z­wor­t­rät­­sel und ei­nen Ar­ti­kel der Kunst­his­to­ri­ke­rin und Gast­do­zen­tin Ca­ro­line Boyle-Tur­­ner über den Ma­ler Paul Gau­guin. Hier kann man durch den Ka­ta­log blät­tern.

MS Paul Gau­guin (c) Paul Gau­guin Crui­ses /​​ tim-mckenna.com

Paul Gau­guin Crui­ses legt den Schwer­punkt der Süd­­­see-Kreu­z­­fahr­­ten auch im Jahr 2020 auf die be­lieb­ten Rei­sen ab/​​bis Pa­peete zu den In­seln von Fran­zö­­sisch-Po­­ly­­ne­­sien: „Ta­hiti und die Ge­sell­schafts­in­seln“ (7 Nächte), „Ge­sell­schafts­in­seln & Tu­a­mo­tus (10 Nächte), „Cook Is­lands & Ge­sell­schafts­in­seln“ (11 Nächte) und „Mar­que­sas, Tu­a­mo­tus & Ge­sell­schafts­in­seln“ (14 Nächte). Die Traum­in­seln Bora Bora und Moo­rea sind da­bei im­mer ver­tre­ten.

Dazu kom­men au­ßer­ge­wöhn­li­che Rou­ten ab/​​bis Pa­peete nach Fiji, Tonga und zu den Cook Is­lands mit ei­ner Dauer von 12 oder 13 Näch­ten mit Über­que­rung der In­ter­na­tio­na­len Da­tums­grenze. Be­sucht wer­den da­bei Moo­rea, Ta­ha’a, Bora Bora, Ai­tu­taki (Cook Is­lands), Tonga so­wie Va­nua Levu, Viti Levu und Beqa Is­land (Fiji). Die Reise mit 13 Über­nach­tun­gen be­ginnt am 28. März 2020, die Reise mit 12 Über­nach­tun­gen am 6. Juni 2020.

MS Paul Gau­guin mit Padd­le­boards (c) Paul Gau­guin Crui­ses

Ab­so­lu­ter Hö­he­punkt des Pro­gramms ist eine 16-Nächte-Kreu­z­­fahrt von Fiji nach Bali. Sie star­tet am 11. April 2020 in Lau­toka (Fiji). Un­ter­wegs ste­hen Stopps auf Va­nuatu, den Sa­lo­mo­nen, in Pa­­pua-Neu­gui­­nea, auf Thurs­day Is­land (Aus­tra­lien) so­wie auf Ti­­mor-Leste und Ko­modo (In­do­ne­sien) auf dem Pro­gramm. Lei­der ist diese Reise – ebenso wie die Rück­fahrt mit ähn­li­chem Ver­lauf – be­reits rest­los aus­ver­kauft.

Die Preise für die 7‑­­Nächte-Kreu­z­­fahrt „Ta­hiti und die Ge­sell­schafts­in­seln“ be­gin­nen bei 5.095 US-Dol­lar pro Per­son, be­inhal­ten aber ne­ben dem lu­xu­riö­sen All-In­­­clu­­sice-Kon­zept an Bord auch die Flüge ab/​​bis Los An­ge­les oder San Fran­cisco. Die 12- und 13-Nächte-Kreu­z­­fahr­­ten sind mit den Flü­gen ab 7.795 US-Dol­lar buch­bar.

Das High­light auf den All-in­­­clu­­sive-Kreu­z­­fahr­­ten in­ner­halb Fran­zö­­sisch-Po­­ly­­ne­­si­ens bil­det stets der Be­such auf der klei­nen In­sel Motu Ma­hana vor der Küste von Ta­ha’a, wo die Gäste ei­nen Tag lang Was­ser­sport, ein Grill­fest und Cock­tails von schwim­men­den Bars ge­nie­ßen kön­nen. In Bora Bora steht zu­dem ein pri­va­ter Sand­strand zur Ver­fü­gung.

MS Paul Gau­guin (c) Paul Gau­guin Crui­ses /​​ tim-mckenna.com

LETZTE ARTIKEL

Costa Smeralda kommt mit sechs Wochen Verspätung

We­gen Ver­zö­ge­run­gen beim Bau kann Costa Cro­ciere die Costa Sme­ralda erst mit sechs Wo­chen Ver­spä­tung über­neh­men. Die erste Kreuz­fahrt wird nun am 30. No­vem­ber 2019 star­ten.

Große Schiffsparade als Highlight der Hamburg Cruise Days

250.000 Ham­bur­ger und Gäste aus al­ler Welt säum­ten die Ha­fen­kante, als am zwei­ten Tag der „Ham­burg Cruise Days“ fünf Kreuz­fahrt­schiffe ma­jes­tä­tisch die Elbe ab­wärts zo­gen.

Paul Gauguin präsentiert die Südsee-Kreuzfahrten für 2020

Paul Gau­guin Crui­ses hat den neuen Ka­ta­log für die Süd­see-Kreuz­fahr­ten im Jahr 2020 ver­öf­fent­licht. Es geht zu den In­seln von Fran­zö­sisch-Po­ly­ne­sien, aber auch nach Fiji, Tonga und zu den Cook Is­lands.

Carnival nimmt die Bahamas-Kreuzfahrten wieder auf

Der Hur­ri­kan „Do­rian“ hat zwar Grand Ba­hama und die Ab­aco-In­sel fast voll­stän­dig zer­stört, den gro­ßen „Rest“ der Ba­ha­mas aber glück­li­cher­weise ver­schont – auch die Pri­vat­in­sel Half Moon Cay.

9.500 Passagiere: Baustart für neuen Kreuzfahrt-Giganten

Mit Platz für 9.500 Pas­sa­giere und 2.200 Crew-Mit­glie­der wer­den die bei­den Neu­bau­ten der Glo­bal Class von Dream Crui­ses die ers­ten Kreuz­fahrt­schiffe mit mehr als 10.000 Men­schen an Bord sein.

Hurtigruten: MS Roald Amundsen durchquert Nordwestpassage

Die MS Roald Amund­sen von Hur­tig­ru­ten hat als ers­tes Kreuz­fahrt­schiff mit Hy­brid­an­trieb die mehr als 3.000 See­mei­len lange Nord­west­pas­sage vom At­lan­tik zum Pa­zi­fik er­folg­reich be­wäl­tigt.