MSC Seashore (c) MSC Cruises

MSC Cruises verrät erste Details zur neuen MSC Seashore

MSC Crui­ses hat auf der Fin­can­tieri-Werft im ita­lie­ni­schen Mon­fal­cone die Münz­ze­re­mo­nie für die MSC Seashore ge­fei­ert. Bei die­sem tra­di­tio­nel­len Mei­len­stein im Schiffs­bau ent­hüllte die Ree­de­rei auch wei­tere De­tails des Neu­baus – dar­un­ter das si­gni­fi­kant ver­än­derte Schiffs­de­sign.

Wenn die MSC Seashore im Juni 2021 erst­mals in See sticht, wird sie mit 339 Me­tern das längste Schiff von MSC Crui­ses sein. Als ers­tes von zwei Ex­em­pla­ren der neuen Sea­side-Evo-Klasse wird sie über mo­dernste Um­welt­tech­no­lo­gien, grö­ßere öf­fent­li­che Be­rei­che, mehr Ka­bi­nen so­wie den höchs­ten An­teil an Au­ßen­flä­chen pro Gast ver­fü­gen.

MSC Seashore (c) MSC Crui­ses

Als Ba­sis dient zwar die fu­tu­ris­ti­sche Sea­side-Klasse, für die Sea­side-Evo-Klasse wer­den aber mehr als 40 Pro­zent des Schiffs wei­ter­ent­wi­ckelt und neu ge­stal­tet, um die „Evo­lu­tion“ ge­gen­über der MSC Sea­side und der MSC Sea­view deut­lich zu ma­chen.

Ei­nige der Ver­än­de­run­gen sind of­fen­sicht­lich. So ist der Neu­bau 16 Me­ter län­ger als seine Schwes­ter­schiffe und ver­fügt über 200 zu­sätz­li­che Ka­bi­nen, ei­nen grö­ße­ren „MSC Yacht Club“ und eine neue, zwei­stö­ckige Lounge am Heck. Die Neu­ge­stal­tung der In­nen­be­rei­che um­fasst zwei zen­trale Treff­punkte im mitt­le­ren und vor­de­ren Teil des Schiffs und  Maß­nah­men zur wei­te­ren Ver­bes­se­rung der Pas­sa­gier­ströme. Zu­dem wer­den die Deck­flä­chen um 10.000 Qua­drat­me­ter er­wei­tert.

MSC Seashore (c) MSC Crui­ses

Zu den zu­sätz­li­chen Ka­bi­nen zäh­len 28 Ter­ras­sen-Sui­ten und zwei Sui­ten mit pri­va­tem Whirl­pool. Der „MSC Yacht Club“ wird eben­falls um zwei neue Ka­bi­nen­ka­te­go­rien er­gänzt: 41 De­luxe Grand Sui­ten und zwei Owner’s Sui­ten mit Whirl­pool. Neu ge­stal­tet wer­den die mo­du­la­ren Fa­mi­li­en­ka­bi­nen, die zwei oder drei be­nach­barte Ka­bi­nen mit­ein­an­der ver­bin­den und so bis zu zehn Per­so­nen Platz bie­ten. Die 75 Ka­bi­nen für Gäste mit ein­ge­schränk­ter Mo­bi­li­tät wer­den ge­räu­mi­ger.

Die fünf Spe­zia­li­tä­ten­re­stau­rants wech­seln an ei­nen neuen Stand­ort mit Sitz­plät­zen auf der Pro­me­nade di­rekt über den Wel­len. Dazu kom­men zwei neue Re­stau­rants – dar­un­ter ein ex­klu­si­ves Lo­kal für die Pas­sa­giere der Au­rea-Er­leb­nis­welt – eine neue Show-Lounge über zwei Decks am Heck, ein grö­ße­res Ca­sino und 20 ver­schie­dene Bars.

MSC Seashore /​ Au­rea Bar (c) MSC Crui­ses

Der Heck-Pool er­hält ein neues De­sign, der In­door-Pool wird ver­grö­ßert und ein neuer in­ter­ak­ti­ver Aqua­park soll Spaß für Gäste je­den Al­ters bie­ten. Die Kids Clubs für kleine Kin­der und für Ju­gend­li­che wur­den vom ver­grö­ßer­ten Kin­der­be­reich ab­ge­trennt. Nicht zu­letzt wird der di­gi­tale Sprach­as­sis­tent ZOE fes­ter Be­stand­teil je­der Ka­bine sein.

Zu den Um­welt­tech­no­lo­gien an Bord der MSC Seashore ge­hö­ren un­ter an­de­rem ein SCR-Ka­ta­ly­sa­tor (Selec­tive Ca­ta­ly­tic Re­duc­tion), eine mo­derne Ab­was­ser-Auf­be­rei­tungs­an­lage und ein Land­strom-An­schluss, aber auch ein hy­bri­des Ab­gas­rei­ni­gungs­sys­tem (Scrub­ber), fort­schritt­li­che Ab­fall­ma­nage­ment­sys­teme, Bal­last­was­ser-Auf­be­rei­tungs­sys­teme, eine LED-Be­leuch­tung und eine in­tel­li­gente Heizungs‑, Lüf­tungs- und Kli­ma­an­lage, die Wär­me­rück­ge­win­nung nutzt.

MSC Seashore /​ Aft Lounge (c) MSC Crui­ses
MSC Seashore /​ Wine Cel­lar (c) MSC Crui­ses
MSC Seashore (c) MSC Crui­ses