Royal Caribbean verrät erste Details zur Odyssey of the Seas

-

Mit der Odys­sey of the Seas er­hält Royal Ca­rib­bean im No­vem­ber 2020 das zweite Schiff der Quan­­tum-Ul­­tra-Klasse. Nun hat das Un­ter­neh­men erste De­tails zu die­sem Neu­bau ver­ra­ten, der der­zeit in der Meyer Werft in Pa­pen­burg ent­steht und in sei­ner ers­ten Win­ter­sai­son in der Ka­ri­bik zum Ein­satz kom­men wird.

Wie schon auf der Spec­trum of the Seas, die im April 2019 als ers­tes Schiff der Quan­­tum-Ul­­tra-Klasse in See ge­sto­chen ist, ge­hört der In­­door-Frei­­zeit­be­­reich Sea­P­lex auch zu den High­lights der Odys­sey of the Seas. Er ist mul­ti­funk­tio­nal nutz­bar und steht den Pas­sa­gie­ren bei­spiels­weise für Au­to­scoo­ter oder Bas­ket­ball zur Ver­fü­gung.

Sea­P­lex /​​ Odys­sey of the Seas (c) Royal Ca­rib­bean In­ter­na­tio­nal

Ac­­tion-Lie­b­ha­ber bie­tet das La­­ser-Tag-Aben­­teuer „Clash for the Crys­tal City“ eine span­nende Her­aus­for­de­rung. In der „Play­makers Sports Bar & Ar­cade“ kön­nen die Gäste Sport­ver­an­stal­tun­gen auf TV-Bil­d­­schir­­men ver­fol­gen und da­bei klas­si­sche Ge­richte wie Bur­ger und Buf­falo Wings zu fri­schen Ge­trän­ken vom Fass ge­nie­ßen.

Die von al­len Schif­fen der Quan­­tum-Klasse be­kannte Glas­kap­sel „North Star“, der Sky­­di­ving-Si­­mu­la­­tor „Rip­Cord by iFly“ und der „Surf­si­mu­la­tor FlowRi­der“ dür­fen na­tür­lich auch nicht feh­len. Am Heck war­tet zu­dem das Bun­­gee-Tram­­po­­lin „Sky­Pad“: Die Gäste schnal­len sich an und tra­gen da­bei ein Vir­tual Re­a­­lity-Hea­d­­set, um in span­nende Er­leb­nis­wel­ten ein­zu­tau­chen.

Odys­sey of the Seas (c) Royal Ca­rib­bean In­ter­na­tio­nal

Das zwei­stö­ckige Pool­deck der Odys­sey of the Seas um­fasst zwei Pools, vier Whirl­pools, schat­tige Ca­si­tas und Hän­ge­mat­ten. Für die Kin­der ist der Was­ser­park „Splas­ha­way Bay“ mit bun­ten Was­ser­rut­schen, Spring­brun­nen, Was­ser­ka­no­nen und ei­nem Plansch­be­cken ge­dacht.

Die Pool­bar „The Lime & Coco­nut“ sorgt mit exo­ti­schen Cock­tails und Live­mu­sik für Ka­­ri­­bik-Fee­­ling. Im „El Loco Fresh“ kön­nen sich die Pas­sa­giere bei Ta­cos, Bur­ri­tos, Quesadil­las und fri­schen Sa­la­ten stär­ken. Er­wach­sene fin­den im So­la­rium auf dem Ober­deck ei­nen se­pa­ra­ten Ent­span­nungs­be­reich mit Whirl­pools, ei­ner Bar und Day­beds.

Odys­sey of the Seas (c) Royal Ca­rib­bean In­ter­na­tio­nal

Im ja­pa­ni­schen Re­stau­rant „Tepp­an­yaki“ wer­den tra­di­tio­nelle fern­öst­li­che Spei­sen vor den Au­gen der Gäste zu­be­rei­tet. Ita­lie­ni­sches Flair bie­tet die Trat­to­ria „Gio­van­nis Ita­lian Kit­chen & Wine Bar“ mit Pizza-Spe­zia­­li­­tä­­ten aus dem Holz­of­fen zu ei­ner gro­ßen Aus­wahl an Wei­nen und Li­mon­celli. Asia­ti­sche Spe­zia­li­tä­ten wie Su­shi und Sa­shimi im „Izumi“ und Rin­der­steaks im „Chop´s Grille“ run­den die ku­li­na­ri­sche Aus­wahl ab.

Raum­hohe Fens­ter­fron­ten in der Pan­orama-Lounge „Two70“ er­öff­nen ei­nen wei­ten Blick auf den Ozean. Kenn­zeich­nend für den Raum ist das „Vistarama“ – ein de­cken­ho­hes Vi­­deo-Ma­p­­ping für spek­ta­ku­läre di­gi­tale Shows. Der neu ge­stal­tete Be­reich „Ad­ven­ture Ocean“ bie­tet ei­nen gro­ßen Aben­teu­er­spiel­platz für jün­gere Kin­der, wäh­rend sich Teen­ager über ih­ren ei­ge­nen Rück­zugs­ort mit neu­es­ten Spiel­kon­so­len, Mu­sik und Fil­men so­wie ei­nem pri­va­ten Au­ßen­be­reich freuen dür­fen.

Ihre Pre­mie­ren­sai­son ver­bringt die Ody­seey of the Seas ab No­vem­ber 2020 auf sechs- und acht­tä­gi­gen Ka­­ri­­bik-Kreu­z­­fahr­­ten von Fort Lau­derdale nach Cu­ra­çao, Aruba, Grand Ca­yman und Me­xiko. Ab Mai 2021 wird sie dann von Rom als ers­tes Schiff der Quan­­tum-Ul­­tra-Klasse im Mit­tel­meer kreu­zen und da­bei un­ter an­de­rem nach Grie­chen­land und in die Tür­kei fah­ren.

Spec­trum of the Seas (c) Royal Ca­rib­bean In­ter­na­tio­nal

LETZTE ARTIKEL

MSC Cruises wird die erste klimaneutrale Kreuzfahrtmarke

MSC Crui­ses wird die welt­weit erste glo­bale Kreuz­fahrt­marke mit ei­nem kli­ma­neu­tra­len Schiffs­be­trieb: Ab 1. Jän­ner 2020 sol­len alle CO2-Emis­sio­nen der Flotte mit Kli­ma­schutz-Pro­jek­ten kom­pen­siert wer­den.

Buchungsstart für die Weltreise 2022 mit der MSC Poesia

MSC Crui­ses hat die Route der „MSC World Cruise 2022“ be­kannt ge­ge­ben. In 117 Ta­gen wird die MSC Poe­sia nicht we­ni­ger als 43 Ziele in 24 Län­dern auf fünf Kon­ti­nen­ten be­su­chen.

Galapagos-Inseln: Celebrity Xpedition läuft auf Grund

Das Ex­pe­di­ti­ons­schiff Ce­le­brity Xpe­di­tion von Ce­le­brity Crui­ses ist am Diens­tag wäh­rend ei­ner sei­ner wö­chent­li­chen Kreuz­fahr­ten auf den Ga­la­pa­gos-In­seln auf Grund ge­lau­fen.

AIDAmira: Taufe mit Johannes Oerding und Franziska Knuppe

Zur Taufe der AI­DA­mira am 30. No­vem­ber 2019 in Palma de Mal­lorca hat sich eine Reihe von Stars an­ge­sagt. Für mit­rei­ßen­des En­ter­tain­ment sorgt der deut­sche Sän­ger Jo­han­nes Oer­ding.

Mit Holland America Line rund um Afrika und Südamerika

Lieb­ha­ber län­ge­rer Kreuz­fahr­ten kön­nen mit Hol­land Ame­rica Line im Win­ter 2020/​21 in knapp 80 Ta­gen Süd­ame­rika oder Afrika um­run­den. Früh­bu­cher spa­ren bis zu 3.600 Euro pro Per­son.

AIDA Cruises schafft gedruckte Tickets für Landausflüge ab

Als ers­tes Kreuz­fahrt­un­ter­neh­men welt­weit ver­zich­tet AIDA Crui­ses künf­tig auf ge­druckte Ti­ckets für die Land­aus­flüge. Da­mit kön­nen rund 15 Ton­nen Pa­pier pro Jahr ein­ge­spart wer­den.

Royal Caribbean plant exklusiven Beach Club auf Antigua

Royal Ca­rib­bean star­tet ein neues De­sti­na­ti­ons­kon­zept: Der erste Club der „The Royal Be­ach Club Collec­tion“ soll 2021 in An­ti­gua ex­klu­siv für die ei­ge­nen Kreuz­fahrt­gäste er­öff­nen.

MSC Cruises feiert den Baubeginn der neuen World Class

Der Bau des ers­ten von ins­ge­samt vier Schif­fen der neuen World Class von MSC Crui­ses hat be­gon­nen: An­läss­lich des ers­ten Stahl­schnitts wurde auch der Name des Schiffs ver­kün­det: „MSC Eu­ropa“.

MS Hamburg: Große Weltreise mit Arktis und Antarktis

Die MS Ham­burg legt im Au­gust 2020 zur längs­ten Welt­reise in der 30-jäh­ri­gen Ge­schichte von Plan­tours Kreuz­fahr­ten ab: In 284 Ta­gen geht es in die Ark­tis und in die Ant­ark­tis.