Santorin (c) AIDA Cruises

AIDA Cruises schafft gedruckte Tickets für Landausflüge ab

Als ers­tes Kreuz­fahrt­un­ter­neh­men welt­weit ver­zich­tet AIDA Crui­ses künf­tig kom­plett auf ge­druckte Ti­ckets für die Land­aus­flüge. Da­mit spart die Ree­de­rei viel Geld und hilft gleich­zei­tig der Um­welt – denn es geht auch di­gi­tal.

Alle In­for­ma­tio­nen zu Be­ginn und Treff­punkt des Aus­flugs ste­hen den Gäs­ten im Bord­por­tal oder auf den Bild­schir­men in den öf­fent­li­chen Be­rei­chen zur Ver­fü­gung. Die Bord­karte fun­giert als Er­satz für die Ti­ckets und wird vor Be­ginn der Land­aus­flüge durch die Mit­ar­bei­ter an Bord ge­scannt. Dank die­ser Maß­nahme kön­nen laut AIDA Crui­ses flot­ten­weit rund 15 Ton­nen Pa­pier pro Jahr ein­ge­spart wer­den.

Be­reits seit 2013 wer­den auf al­len AIDA-Schif­fen die Bord­rech­nun­gen nur noch auf Wunsch des Gas­tes aus­ge­druckt. Seit Sep­tem­ber 2019 er­hal­ten die Gäste die Zu­sam­men­fas­sung ih­rer über My­AIDA ge­buch­ten Leis­tun­gen – wie Land­aus­flüge oder Spa-An­wen­dun­gen – in ei­nem di­gi­ta­len My­AIDA-Rei­se­plan an­statt ei­nes ge­druck­ten Ka­bi­nen­brie­fes. Auch Zei­tun­gen und Zeit­schrif­ten bie­tet AIDA Crui­ses sei­nen Gäs­ten in ei­nem iKi­osk.