ARCHIV

Odyssey of the Seas kommt im Sommer 2021 ins Mittelmeer

Up­date /​ 01.07.2020: Die Fer­tig­stel­lung der Odys­sey of the Seas wird sich um ein hal­bes Jahr ver­zö­gern. Statt wie ge­plant im No­vem­ber 2020 kann der Neu­bau erst im April 2021 in Dienst ge­stellt wer­den. Wir ha­ben ei­nige Pas­sa­gen die­ses Ar­ti­kels ent­spre­chend ak­tua­li­siert.

Royal Ca­rib­bean schickt die neue Odys­sey of the Seas im Som­mer 2021 als ers­tes Schiff der Quan­tum-Ul­tra-Class ins Mit­tel­meer: Ab April ste­hen Kreuz­fahr­ten von Rom zu den grie­chi­schen In­seln und bis nach Is­rael auf dem Pro­gramm. Die Gäste dür­fen sich da­bei auf län­gere Auf­ent­halte und Über­nach­tun­gen in ei­ni­gen Hä­fen freuen.

In sie­ben, neun oder zwölf Kreuz­fahrt­ta­gen geht es durch das öst­li­che Mit­tel­meer zu Hä­fen wie San­to­rin, My­ko­nos, Athen, Rho­dos, Kusa­dasi (Ephe­sus), Nea­pel, Sor­rent (Amal­fiküste), He­ra­klion (Kreta) und Haifa (Je­ru­sa­lem). Je nach Ha­fen kön­nen die Pas­sa­giere bis zu 15 Stun­den an Land blei­ben oder so­gar Über­nacht­auf­ent­halte ge­nie­ßen. So sind auf der neun- und der zwölf­tä­gi­gen Route zwei volle Tage in Athen und in Nea­pel ge­plant.

Odys­sey of the Seas (c) Royal Ca­rib­bean In­ter­na­tio­nal

Nach der Som­mer­sai­son in Eu­ropa be­gibt sich die Odys­sey of the Seas für ih­ren ers­ten Win­ter nach Fort Lau­derdale, wo sie ab No­vem­ber 2021 ein­wö­chige Ka­ri­bi­k­rou­ten auf­neh­men wird. Die Mit­tel­meer-Kreuz­fahr­ten 2021 sind ebenso be­reits buch­bar wie die Ka­ri­bik-Kreuz­fahr­ten in der Win­ter­sai­son 2021/​22.

Die Odys­sey of the Seas ist nach der Spec­trum of the Seas das zweite Schiff der Quan­tum-Ul­tra-Klasse von Royal Ca­rib­bean. Bei ei­ner Größe von 169.000 BRZ wird sie Platz für mehr als 4.200 Pas­sa­giere bei Dop­pel­be­le­gung der Ka­bi­nen und mehr als 5.000 Pas­sa­giere in­klu­sive Zu­satz­bet­ten bie­ten. Zu­vor wur­den auf der Meyer Werft auch schon drei Schiffe der Qan­tum-Klasse – die Quan­tum, An­them und Ova­tion of the Seas – ge­baut.

Odys­sey of the Seas (c) Royal Ca­rib­bean In­ter­na­tio­nal

Wie schon auf den vier Schwes­ter­schif­fen wer­den die Glas­kap­sel „North Star“, der Sky­di­ving-Si­mu­la­tor „Rip­Cord by iFly“, der „Surf­si­mu­la­tor FlowRi­der“ und der In­door-Frei­zeit­be­reich „Sea­Plex“ auch die High­lights auf der Odys­sey of the Seas bil­den. Am Heck war­tet zu­dem das Bun­gee-Tram­po­lin „Sky­Pad“: Die Gäste schnal­len sich an und tra­gen da­bei ein Vir­tual Rea­lity-Head­set, um in span­nende Er­leb­nis­wel­ten ein­zu­tau­chen. Über die bis jetzt be­kann­ten De­tails des Neu­baus ha­ben wir hier be­reits aus­führ­lich be­rich­tet.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"