MSC World Europa (c) MSC Cruises

MSC Cruises feiert die Kiellegung der neuen MSC World Europa

MSC Crui­ses hat in der Werft Chan­tiers de l’Atlantique im fran­zö­si­schen St. Na­zaire die Kiel­le­gung der neuen MSC World Eu­ropa ge­fei­ert. Das erste Kreuz­fahrt­schiff der Ree­de­rei mit Flüs­sig­erd­gas-An­trieb (LNG) soll im Jahr 2022 in Dienst ge­stellt wer­den. Auch die Größe des Neu­baus – mehr als 200.000 BRZ bei ei­ner Länge von 333 Me­tern – be­deu­tet neue Di­men­sio­nen für MSC Crui­ses. 

Zoe Af­rica Vago – die Toch­ter von Exe­cu­tive Chair­man Pier­fran­cesco Vago und Alexa Aponte-Vago – fun­gierte als Pa­tin für die ma­ri­time Ze­re­mo­nie: Ge­mein­sam mit Au­rore Be­zard von Chan­tiers de I’Atlantique legte sie zwei Mün­zen als tra­di­tio­nel­les Glücks­sym­bol für das Bau­pro­jekt und den spä­te­ren Schiffs­be­trieb auf See un­ter den Kiel.

Kiel­le­gung der MSC World Eu­ropa (c) MSC Crui­ses

Als ers­tes Kreuz­fahrt­schiff der Welt wird die MSC World Eu­ropa mit ei­ner LNG-be­trie­be­nen Brenn­stoff­zelle aus­ge­stat­tet sein: Ein 50-Ki­lo­watt-De­mons­tra­tor­sys­tem mit Fest­oxid-Brenn­stoff­zel­len­tech­no­lo­gie (SOFC) soll das Flüs­sig­erd­gas zur Er­zeu­gung von Elek­tri­zi­tät und Wärme an Bord nut­zen.

Laut MSC Crui­ses wird diese Lö­sung den Aus­stoß von Treib­haus­ga­sen im Ver­gleich zu ei­nem her­kömm­li­chen LNG-Mo­tor um etwa 30 Pro­zent re­du­zie­ren, ohne dass Stick­oxide, Schwe­fel­oxide oder Fein­par­ti­kel emit­tiert wer­den. Sie bie­tet zu­dem den Vor­teil, dass sie ne­ben LNG auch mit an­de­ren koh­len­stoff­ar­men Brenn­stof­fen wie Me­tha­nol, Am­mo­niak oder Was­ser­stoff kom­pa­ti­bel ist.

Das nächste Flagg­schiff von MSC Crui­ses – die MSC Vir­tuosa – wird der­zeit eben­falls in St. Na­zaire ge­baut und für die Aus­lie­fe­rung im nächs­ten Jahr vor­be­rei­tet. MSC Crui­ses hat bei Chan­tiers de l’Atlantique dar­über hin­aus noch zwei wei­tere LNG-be­trie­bene Schiffe in Auf­trag ge­ge­ben – ei­nes für die neue „World Class“ und ei­nes für die „Meraviglia Class“.