Saga Sapphire (c) Saga Cruises

Saga Cruises verkauft die alte MS Saga Sapphire an Anex Tour

Die bri­ti­sche Ree­de­rei Saga Crui­ses hat den Ver­kauf der knapp 40 Jahre al­ten MS Saga Sap­phire an den tür­ki­schen Rei­se­ver­an­stal­ter Anex Tour ab­ge­schlos­sen. Das Schiff soll im Jahr 2021 un­ter dem Na­men „Blue Sap­phire“ wie­der in Dienst ge­stellt und für auf Kreuz­fahr­ten im öst­li­chen Mit­tel­meer ein­ge­setzt wer­den. Der Ver­kauf stand be­reits seit 2019 fest.

„Die MS Saga Sap­phire war in den letz­ten acht Jah­ren bei un­se­ren Gäs­ten sehr be­liebt und legte auch den Grund­stein für un­ser spe­zi­el­les Bou­tique-Kreuz­fahrt­an­ge­bot. Sie wird uns feh­len, aber wir freuen uns, dass sie nun bei Anex Tour eine Haupt­rolle spie­len wird“, er­klärt Ge­schäfts­füh­rer Nigel Blanks.

Saga Crui­ses will sich nun ganz auf die An­kunft der MS Spi­rit of Ad­ven­ture kon­zen­trie­ren. Der 236 Me­ter lange Neu­bau mit Platz für 999 Pas­sa­giere wird vor­aus­sicht­lich im Herbst 2020 von der deut­schen Meyer Werft aus­ge­lie­fert und soll die MS Saga Sap­phire er­set­zen. Im letz­ten Jahr hatte die bri­ti­sche Ree­de­rei be­reits die neue MS Spi­rit of Dis­co­very in die Flotte auf­ge­nom­men.

Die heu­tige Saga Sap­phire wurde An­fang 1982 fer­tig­ge­stellt und war zu­nächst bis 1999 als fünf­tes Schiff mit dem Na­men „MS Eu­ropa“ für Ha­pag-Lloyd Kreuz­fahr­ten im Ein­satz. Ab 1999 fuhr sie als „Su­per­Star Eu­rope“ und spä­ter als „Su­per­Star Aries“ für Star Crui­ses in Asien, ab 2004 als „Ho­li­day Dream“ für Pull­man­tur und ab 2008 als „Bleu de France“ für die Pull­man­tur-Toch­ter CDF Croi­sie­res de France, ehe sie 2012 von Saga Crui­ses ge­kauft wurde.