MS Astor (c) TransOcean Kreuzfahrten

Insolvenzverwalter lässt fünf Kreuzfahrtschiffe versteigern

Falls Sie schon im­mer die Ab­sicht hat­ten, ein Kreuz­fahrt­schiff zu er­stei­gern, dann ist jetzt die Zeit da­für ge­kom­men: Nach der Pleite von Cruise & Ma­ri­time Voya­ges (CMV) – der Mut­ter­ge­sell­schaft von Tran­so­cean Kreuz­fahr­ten – hat der bri­ti­sche In­sol­venz­ver­wal­ter die fünf Schiffe der Ree­de­rei nun zur Ver­stei­ge­rung frei­ge­ge­ben.

Laut ei­nem Be­richt von „Cruise In­dus­try News“ wird die Ver­stei­ge­rung im Ok­to­ber die­ses Jah­res von CW Kel­lock & Co durch­ge­führt – ei­nem in­te­na­tio­nal tä­ti­gen Schiffs­auk­tio­när und ‑mak­ler mit Sitz in Lon­don. Ent­spre­chend den ge­richt­li­chen An­ord­nun­gen muss da­bei für je­des Schiff ein se­pa­ra­tes ver­sie­gel­tes An­ge­bot vor­ge­legt wer­den.

MS Vasco da Gama (c) Tran­so­cean Kreuz­fahr­ten

Ge­bote für die erst kürz­lich re­no­vierte MS Vasco da Gama (1.266 Pas­sa­giere, Bau­jahr 1993) müs­sen bis 8. Ok­to­ber ein­lan­gen, für die MS Co­lum­bus (1.400 Pas­sa­giere, Bau­jahr 1989) bis 12. Ok­to­ber, für die MS As­tor (590 Pas­sa­giere, Bau­jahr 1987) bis 15. Ok­to­ber, für die MS Ma­gel­lan (1.250 Pas­sa­giere, Bau­jahr 1985) bis 19. Ok­to­ber und für die MS Marco Polo (800 Pas­sa­giere, Bau­jahr 1965) bis 22. Ok­to­ber.

Vier der fünf Schiffe be­fin­den sich der­zeit in Til­bury und kön­nen nach Ab­spra­che be­sich­tigt wer­den. Letz­te­res gilt auch für die MS Marco Polo, die in Avon­mouth fest­ge­macht hat. An­ge­bote kön­nen in ver­sie­gel­ten Um­schlä­gen mit dem Na­men des Schiffs oder per E‑Mail ein­ge­reicht wer­den und soll­ten spä­tes­tens um 12 Uhr mit­tags an den oben an­ge­ge­be­nen Da­ten bei CW Kel­lock & Co Ltd ein­ge­hen.

Ge­spannt darf man vor al­lem sein, ob Chris­tian Ver­ho­unig an der Ver­stei­ge­rung teil­nimmt – und ob er auch zum Zug kommt. Wie be­reits be­rich­tet, hat der ehe­ma­lige CMV-Ge­schäfts­füh­rer vor kur­zem die Kun­den­da­ten­bank und die Bu­chungs­sys­teme aus der In­sol­venz­masse von Cruise & Ma­ri­time Voya­ges er­wor­ben und da­nach ge­gen­über bri­ti­schen Me­dien erste Pläne für ein Come­back un­ter ei­nem neuen Na­men ver­kün­det. Sein so­eben neu ge­grün­de­tes Un­ter­neh­men CVI Group Ltd. stünde da­für be­reit.