Douro (c) pixabay / Mario Zogheb

Sieben Corona-Fälle auf einer Flusskreuzfahrt in Portugal

Fast schien es, als wäre die Fluss­kreuz­fahrt im­mun ge­gen das Co­rona-Vi­rus. Ob­wohl im­mer mehr Schiffe auf den eu­ro­päi­schen Flüs­sen un­ter­wegs sind, wur­den bis jetzt kei­ner­lei Vor­fälle be­kannt. Nun hat es aber auch die­ses Seg­ment er­wischt: Wie por­tu­gie­si­sche Me­dien be­rich­ten, wur­den wäh­rend ei­ner Kreuz­fahrt auf dem Douro zwei Gäste und fünf Crew-Mit­glie­der der MS Vasco da Gama von Croi­si­Eur­ope po­si­tiv auf Co­vid-19 ge­tes­tet.

Laut TVi24 hatte am Mon­tag ein fran­zö­si­scher Pas­sa­gier ent­spre­chende Sym­ptome ge­zeigt. Er wurde dar­auf­hin in ein Kran­ken­haus ge­bracht und ei­nem Co­vid-19-Test un­ter­zo­gen, der po­si­tiv aus­fiel. Ein Test bei sei­ner Ehe­frau, die asym­pto­ma­tisch war und des­halb zu­nächst in ei­nem Ho­tel ein­ge­checkt hatte, en­dete eben­falls po­si­tiv.

Douro (c) pixabay /​ Jac­que­line Schmid

Ob sich noch wei­tere der ver­blie­be­nen 65 Pas­sa­giere an Bord der MS Vasco da Gama in­fi­ziert hat­ten, konnte al­ler­dings nicht mehr fest­ge­stellt wer­den, denn sie hat­ten das Schiff in der Zwi­schen­zeit be­reits ver­las­sen und – un­ge­tes­tet – die Heim­reise nach Frank­reich, Bel­gien und in die Schweiz an­ge­tre­ten. Die por­tu­gie­si­schen Ge­sund­heits­be­hör­den konn­ten da­her nur noch die 20 Crew-Mit­glie­der tes­ten. Das Er­geb­nis wa­ren fünf wei­tere Co­rona-Fälle.

Croi­si­Eur­ope hatte die Fluss­rei­sen in Eu­ropa be­reits Mitte Juli schritt­weise wie­der auf­ge­nom­men und war in­zwi­schen auf der Seine, der Rhône, dem Rhein, der Do­nau und der Elbe un­ter­wegs. Die ers­ten Kreuz­fahr­ten auf dem Douro be­gan­nen am 7. Au­gust. Wie alle an­de­ren Ree­de­reien ist auch das fran­zö­si­sche Un­ter­neh­men stolz auf seine „stren­gen und um­fang­rei­chen Ge­sund­heits- und Si­cher­heits­pro­to­kolle“, die auf al­len Schif­fen um­ge­setzt wer­den.

Dazu ge­hö­ren un­ter an­de­rem das Aus­fül­len ei­nes Ge­sund­heits­fra­ge­bo­gens durch die Gäste vor dem Ein­stei­gen, Tem­pe­ra­tur­prü­fun­gen und täg­li­che Kon­trol­len der Sym­ptome von Pas­sa­gie­ren und Be­sat­zung, aber auch eine kon­ti­nu­ier­li­che Des­in­fek­tion al­ler Räume auf den Schif­fen, eine Mas­ken-Pflicht in den In­nen­räu­men und die Des­in­fek­tion des ge­sam­ten Ge­päcks. Ab­stände müs­sen ein­ge­hal­ten wer­den und die Mahl­zei­ten fin­den in zwei Sit­zun­gen mit Tisch­ser­vice und zu­ge­wie­se­nen Sitz­plät­zen statt. Die nächste Kreuz­fahrt der MS Vasco da Gama sollte am 14. Sep­tem­ber be­gin­nen.