Odyssey of the Seas (c) Meyer Werft

Royal Caribbean: Neue Lackierung für die Odyssee of the Seas

Royal Ca­rib­bean In­ter­na­tio­nal spen­diert der Odys­sey of the Seas eine Rumpf­la­ckie­rung in ei­nem völ­lig neuen De­sign: Noch nie war der Name auf ei­nem Neu­bau der Ree­de­rei in ei­ner ähn­lich gro­ßen Schrift zu fin­den. Ein so­eben ver­öf­fent­lich­tes Foto aus der Meyer Werft im deut­schen Pa­pen­burg macht die Di­men­sio­nen deut­lich.

Laut ei­ner Mit­tei­lung der Werft misst al­lein der rie­sige Buch­stabe „O“, mit dem das Wort „Odys­sey“ be­ginnt, 11,2 Me­ter. Ins­ge­samt be­legt der Name stolze 87,4 Me­ter auf je­der Seite des Schiffs. Neu ist auch das glän­zende Hell­blau des An­strichs. Royal Ca­rib­bean än­dert da­mit erst­mals seit 2014 die La­ckie­rung sei­ner Neu­bau­ten. Da­mals er­hielt die Quan­tum of the Seas als ers­tes Schiff der Ree­de­rei ei­nen hell­blauen Rumpf.

Odys­sey of the Seas (c) Meyer Werft

Die Odys­sey of the Seas wird der nächste Neu­bau sein, der in die Flotte von Royal Ca­rib­bean In­ter­na­tio­nal auf­ge­nom­men wird. Ur­sprüng­lich war die Fer­tig­stel­lung für No­vem­ber 2020 ge­plant, auf­grund der Co­rona-Pan­de­mie wird sie nun aber erst im April 2021 erst­mals in See ste­chen.

Da­nach wird das Schiff seine erste Sai­son mit Kreuz­fahr­ten ab/​bis Ci­vi­ta­vec­chia (Rom) ins öst­li­che Mit­tel­meer ver­brin­gen, ehe es im No­vem­ber 2021 in die USA über­sie­delt und dort von Fort Lau­derdale in Flo­rida zu ver­schie­de­nen Ka­ri­bik-Rei­sen auf­bricht. Wie das Schwes­ter­schiff Spec­trum of the Seas wird auch die 169.379 BRZ große Odys­sey of the Seas bis zu 4.246 Pas­sa­giere bei Dop­pel­be­le­gung der Ka­bi­nen be­her­ber­gen kön­nen. Dazu kom­men noch bis zu 1.551 Crew-Mit­glie­der.