Neues Schiff für Viking River Cruises (c) Neptun Werft

Viking River Cruises übernimmt zwei neue Schiffe für die Seine

Die Nep­tun Werft hat in Ba­sel zwei neue Fluss­kreuz­fahrt­schiffe an den lang­jäh­ri­gen Kun­den Vi­king Ri­ver Crui­ses über­ge­ben. Die „Vi­king Skaga“ und „Vi­king Fjor­gyn“ sind für den Ein­satz auf der Seine kon­zi­piert und wer­den künf­tig bis in das Pa­ri­ser Stadt­zen­trum fah­ren kön­nen. Da­für wur­den die bei­den Neu­bau­ten aus der Long­ships-Klasse ex­tra um zehn Me­ter auf eine Länge von 125 Me­tern ge­kürzt.

Das High­light an Bord sind die bei­den „Ex­plo­rer Sui­ten“ mit ih­ren um das Heck ge­bo­ge­nen Bal­ko­nen. Von ih­nen kön­nen die Gäste eine 270-Grad-Aus­sicht ge­nie­ßen. Au­ßer­dem ver­fü­gen die Schiffe über 22 Stan­dard­ka­bi­nen, 18 Ka­bi­nen mit ei­nem fran­zö­si­schen Bal­kon, 35 Ka­bi­nen mit ei­ge­nem Bal­kon und sie­ben Sui­ten mit ei­ge­ner Ve­randa für ins­ge­samt 168 Pas­sa­giere.

„Dank ih­rer Hy­brid-Tech­no­lo­gie ge­hö­ren die Vi­king Skaga und die Vi­king Fjor­gyn zu den um­welt­freund­lichs­ten Fluss­schif­fen“, be­tont Man­fred Os­se­vorth als Ge­schäfts­füh­rer der Nep­tun Werft, die seit fast zehn Jah­ren mit Vi­king Ri­ver Crui­ses zu­sam­men­ar­bei­tet und auf der Werft in War­ne­münde be­reits mehr als 60 Schiffe für die Flotte ge­baut hat. Erst im März 2020 wur­den mit der Vi­king Her­vor, Vi­king Gersemi, Vi­king Ka­ris und Vi­king Rad­grid vier neue Schiffe ab­ge­lie­fert.