MS Rotterdam (c) Holland America Line

Holland America feiert Meilenstein für die neue MS Rotterdam

Mit der tra­di­tio­nel­len „Münz­ze­re­mo­nie“ hat Hol­land Ame­rica Line auf der Fin­can­tieri-Werft in Mar­ghera (Ve­ne­dig) den nächs­ten Mei­len­stein beim Bau der neuen MS Rot­ter­dam ge­fei­ert. Nun be­ginnt die Aus­stat­tungs­phase des Schiffs, das dann am 30. Juli 2021 an die Ree­de­rei über­ge­ben wer­den soll.

Ge­mäß ei­nem al­ten Brauch wur­den Mün­zen im Rah­men der Ze­re­mo­nie an das Au­ßen­deck des Schiffs ge­schweißt, um Glück zu brin­gen. Da­bei ka­men spe­zi­elle nie­der­län­di­sche Mün­zen zum Ein­satz, die im Jahr 1872 zu Eh­ren der ers­ten MS Rot­ter­dam von Hol­land Ame­rica Line ge­prägt wur­den. Mai El­mar – Ge­schäfts­füh­re­rin des Kreuz­fahrt­ha­fens in Rot­ter­dam – fun­gierte als „Ma­drina“, wie es die ita­lie­ni­sche Schiff­bau­tra­di­tion ver­langt.

MS Rot­ter­dam (c) Hol­land Ame­rica Line

Die MS Rot­ter­dam sollte ei­gent­lich „MS Ryn­dam“ hei­ßen. Als Hol­land Ame­rica die ak­tu­elle MS Rot­ter­dam vor kur­zem ver­kaufte, wurde der Name aber kurz­fris­tig wie­der „frei“ – und so wird der nächste Neu­bau nun be­reits das sie­bente Schiff der Ree­de­rei seit 1872 sein, das die­sen his­to­ri­schen Na­men tra­gen darf.

Bei ei­ner Größe von 99.800 BRZ und ei­ner Länge von fast 300 Me­tern wird die MS Rot­ter­dam bis zu 2.668 Pas­sa­giere in 1.340 Ka­bi­nen be­her­ber­gen kön­nen. Der Neu­bau ist nach der MS Ko­nings­dam (2016) und der MS Nieuw Sta­ten­dam (2018) das dritte Ex­em­plar der „Pin­na­cle-Klasse“ und zu­gleich das 14. Schiff, das in der Mar­ghera-Werft für Hol­land Ame­rica Line ge­baut wurde.

Mitt­ler­weile wurde das Tro­cken­dock der MS Rot­ter­dam be­reits mit Was­ser ge­füllt und das Schiff nach dem Auf­schwim­men für die letzte Bau­phase an ein Aus­stat­tungs­pier ver­legt. Die erste Reise wird ab 1. Au­gust 2021 in sie­ben Ta­gen von Tri­est nach Ci­vi­ta­vec­chia (Rom) füh­ren – ge­folgt von ei­ner 14-tä­gi­gen Kreuz­fahrt nach Ams­ter­dam. Von 22. Au­gust bis 10. Ok­to­ber 2021 sind dann ver­schie­dene Rund­rei­sen nach Nord­eu­ropa ge­plant.