AIDAblu (c) AIDA Cruises

Italien-Kreuzfahrt: AIDA Cruises ändert die Route der AIDAblu

Nur eine Wo­che nach dem Neu­start hat AIDA Crui­ses die Route für die Ita­lien-Kreuz­fahr­ten der AIDA­blu schon wie­der ge­än­dert: Die Hä­fen von Nea­pel und La Spe­zia wer­den ab so­fort durch Mes­sina und Sy­ra­kus er­setzt. Ge­blie­ben sind Pa­lermo und Ca­ta­nia. Da­mit führt die ein­wö­chige Reise ab/​bis Ci­vi­ta­vec­chia (Rom) nun aus­schließ­lich nach Si­zi­lien.

Alte Route:

Sams­tag: Ci­vi­ta­vec­chia – Sonn­tag: Nea­pel – Mon­tag: Pa­lermo – Diens­tag: Ca­ta­nia – Mitt­woch: See­tag – Don­ners­tag: La Spe­zia – Frei­tag: Ci­vi­ta­vec­chia – Sams­tag: Ci­vi­ta­vec­chia

Neue Route:

Sams­tag: Ci­vi­ta­vec­chia – Sonn­tag: See­tag – Mon­tag: Pa­lermo – Diens­tag: Mes­sina – Mitt­woch: Sy­ra­kus – Don­ners­tag: Ca­ta­nia – Frei­tag: See­tag – Sams­tag: Ci­vi­ta­vec­chia

AIDA Crui­ses re­agiert da­mit auf die jüngs­ten Rei­se­war­nun­gen des deut­schen Aus­wär­ti­gen Amts für zahl­rei­che ita­lie­ni­sche Re­gio­nen, die zu­vor vom Ro­bert-Koch-In­sti­tut zu Ri­si­ko­ge­bie­ten er­klärt wur­den. Mit La Spe­zia (Li­gu­rien), Nea­pel (Kam­pa­nien) und Ci­vi­ta­vec­chia (La­tium in­klu­sive Rom) sind näm­lich gleich drei der fünf Hä­fen auf der bis­he­ri­gen Route der AIDA­blu be­trof­fen. Si­zi­lien gilt hin­ge­gen (noch) nicht als Ri­si­ko­ge­biet.

AIDA­blu in Ci­vi­ta­vec­chia (c) AIDA Crui­ses

La Spe­zia und Nea­pel wur­den da­her ebenso ge­stri­chen wie der ganz­tä­gige Auf­ent­halt in Ci­vi­ta­vec­chia am vor­let­zen Tag der Reise, der für Aus­flüge nach Rom ge­nutzt wer­den sollte. Er wurde durch ei­nen See­tag er­setzt. Ein­zig die Ein- und Aus­schif­fung fin­den nach wie vor in Ci­vi­ta­vec­chia statt, da für die An- und Ab­reise über den Flug­ha­fen von Rom of­fen­bar keine brauch­bare Al­ter­na­tive zu fin­den war.

Die bis­her eben­falls mög­li­che Ein- und Aus­s­schif­fung in La Spe­zia kommt hin­ge­gen nicht mehr in Frage. Die be­trof­fe­nen Kun­den wer­den nun von AIDA Crui­ses kon­tak­tiert. Be­reits ge­buchte Aus­flüge, die auf­grund des ge­än­der­ten Rei­se­ver­laufs nicht statt­fin­den kön­nen, wer­den stor­niert und die ent­spre­chen­den Be­träge er­stat­tet. Die Aus­flüge in Pa­lermo und Ca­ta­nia fin­den wie ge­plant statt – und na­tür­lich wurde auch schon ein Aus­flugs­pro­gramm für die neuen Hä­fen zu­sam­men­ge­stellt.

„An­ge­sichts des der­zei­ti­gen In­fek­ti­ons­ge­sche­hens in Tei­len Ita­li­ens ha­ben wir ent­schie­den, den zu­künf­ti­gen Rei­se­ver­lauf der AIDA­blu an­zu­pas­sen. So um­fah­ren wir zum ei­nen die ak­tu­el­len Ri­si­ko­ge­biete, wäh­rend wir zum an­de­ren so­gar noch mehr Zeit im son­ni­gen Sü­den rund um die In­sel Si­zi­lien ver­brin­gen kön­nen“, schreibt AIDA Crui­ses in ei­ner In­for­ma­tion an die Kun­den.