LED-Fassade der neuen Landstromanlage (c) PORT OF KIEL

Kiel präsentiert die LED-Fassade der neuen Landstromanlage

Der Port of Kiel hat die LED-Fas­sade der neuen Land­strom­an­lage am Ost­see­kai erst­mals der Öf­fent­lich­keit vor­ge­stellt. Die An­lage zählt zu den leis­tungs­stärks­ten ih­rer Art und wird zu­nächst die Fähr­schiffe der Stena Line ver­sor­gen. Ab dem kom­men­den Jahr kön­nen dann auch ein Kreuz­fahrt­schiff und eine Fähre par­al­lel Öko­strom be­zie­hen.

„Mit der Fas­sade ha­ben ein klei­nes High­light in Kiel ge­schaf­fen“, er­klärt Dr. Dirk Claus, Ge­schäfts­füh­rer der See­ha­fen Kiel GmbH: „Ab so­fort de­cken wir 44 Pro­zent des En­er­gie­be­darfs der im Kie­ler Ha­fen lie­gen­den Schiffe emis­si­ons­frei und kli­ma­neu­tral ab. In zwei Jah­ren wer­den es dann be­reits 60 bis 70 Pro­zent sein. Da­mit nimmt Kiel eine Vor­rei­ter­rolle ein.“

Durch die LED-Fas­sade soll die Be­deu­tung der Land­strom­an­lage für den Kli­ma­schutz auch op­tisch wahr­nehm­bar wer­den, in­dem sie den phy­si­ka­li­schen Pro­zes­sen ei­nen vi­su­el­len Aus­druck ver­leiht. Auf knapp der Hälfte der ins­ge­samt 720 Qua­drat­me­ter wur­den mehr als 12.000 LEDs ver­baut, die über eine Soft­ware ein­zeln an­steu­er­bar sind und mit Öko­strom ge­speist wer­den. Der Viel­falt und Krea­ti­vi­tät der Dar­stel­lung sind da­bei laut Licht­pla­ner Hauke Gies­ecke kaum Gren­zen ge­setzt.

LED-Fas­sade der neuen Land­strom­an­lage (c) PORT OF KIEL

Die Fas­sade selbst sei bis­her ein­ma­lig in ih­rer Art, er­gänzt Ar­chi­tekt Jan Schulz von BSP Ar­chi­tek­ten BDA: „Die äu­ßere Hülle hat bei Ta­ges­licht durch ihre dy­na­misch struk­tu­rier­ten Lo­chun­gen ei­nen ganz ei­ge­nen Cha­rak­ter. So­bald die in der Fas­sade ver­bor­ge­nen LEDs dazu ge­schal­tet wer­den, er­gibt sich eine wei­tere Ge­stal­tungs­ebene, die im Dunk­len die Wahr­neh­mung kom­plett trans­for­miert.“

LED-Fas­sade der neuen Land­strom­an­lage (c) PORT OF KIEL

Kiels Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Ulf Kämp­fer zeigt sich mehr als zu­frie­den: „Der Kli­ma­schutz­schutz zählt zu un­se­ren vor­dring­li­chen Zie­len und ich freue mich, dass wir mit der neuen Land­strom­an­lage ei­nen wei­te­ren wich­ti­gen Schritt ge­hen. Der Port of Kiel trägt da­mit maß­geb­lich zur Um­set­zung un­se­rer Kli­ma­schutz­stra­te­gie – dem Mas­ter­plan 100 Pro­zent Kli­ma­schutz – bei. Die Land­strom­an­lage ist ein wich­ti­ger Schritt auf dem Weg, Kiel zum öko­lo­gischs­ten Ha­fen Eu­ro­pas zu ma­chen.“