Evrima (c) Ritz-Carlton Yacht Collection

Neue Luxusreederei: Ritz-Carlton verschiebt den Start auf Juli

Die Ritz-Carl­ton Yacht Collec­tion hat die Jung­fern­fahrt ih­rer neuen Mega-Yacht „Evrima“ ein wei­te­res Mal ver­scho­ben: Statt ab 22. April 2021 von Lis­sa­bon nach Mal­lorca wird das Lu­xus­schiff nun sein De­büt auf ei­ner sie­ben­tä­gi­gen Reise von Ve­ne­dig nach Athen ab 24. Juli 2021 fei­ern. Alle ge­plan­ten Rei­sen da­zwi­schen wur­den ab­ge­sagt.

Hier geht es zu den Bil­dern der „Evrima“

Ritz-Carl­ton ist die erste Ho­tel­marke über­haupt, die ih­ren preis­ge­krön­ten Ser­vice und den zeit­lo­sen Stil der Ho­tels auf die Meere ex­por­tie­ren will. Da­für wurde der Bau von drei Mega-Yach­ten in Auf­trag ge­ge­ben, die Platz für je­weils 298 Gäste und 246 Crew-Mit­glie­der bie­ten und die Stan­dards für Lu­xus-Kreuz­fahr­ten neu de­fi­nie­ren sol­len.

Evrima (c) Ritz-Carl­ton Yacht Collec­tion

Der Start des ers­ten Neu­baus na­mens „Evrima“ sollte ur­sprüng­lich be­reits im Fe­bruar 2020 er­fol­gen, doch die neu ge­grün­dete Ritz-Carl­ton Yacht Collec­tion war von An­fang an nicht vom Glück ver­folgt: Zu­nächst wurde die Mega-Yacht we­gen Pro­ble­men auf der Werft Hi­jos de J. Bar­re­ras im spa­ni­schen Vigo nicht recht­zei­tig fer­tig – und dann kam die Co­rona-Pan­de­mie.

Nun fällt auch der neue Ter­min für die Jung­fern­fahrt im April 2021 dem Vi­rus zum Op­fer. „Die Si­cher­heit und das Wohl­be­fin­den un­se­rer Gäste so­wie un­se­rer Crew ha­ben wei­ter­hin höchste Prio­ri­tät“, er­klärt CEO Dou­glas Pro­thero in ei­ner Pres­se­aus­sen­dung: „Auf­grund der an­hal­ten­den Si­cher­heits­be­den­ken und Rei­se­be­schrän­kun­gen ha­ben wir uns da­her ent­schlos­sen, un­se­ren Start auf den Som­mer zu ver­schie­ben“.

Evrima (c) Ritz-Carl­ton Yacht Collec­tion

Die „Evrima“ wird so­mit erst mit 17 Mo­na­ten Ver­spä­tung zum ers­ten Mal zu ei­ner Kreuz­fahrt auf­bre­chen. Gleich­zei­tig hat die Ritz-Carl­ton Yacht Collec­tion auch das Pro­gramm der Mega-Yacht im Herbst 2021 ge­än­dert: Die im Sep­tem­ber und Ok­to­ber ge­plan­ten Kreuz­fahr­ten in Nord­ame­rika wer­den ab­ge­sagt. Statt­des­sen bleibt die „Evrima“ im Mit­tel­meer.

Bei ei­ner Länge von 190 Me­tern wird die „Evrima“ über 149 Sui­ten ver­fü­gen, die alle mit ei­nem Bal­kon auf­war­ten – ge­krönt von zwei 158 Qua­drat­me­ter gro­ßen „Owner’s Sui­ten“, die von Till­berg De­sign of Swe­den ge­stal­tet wer­den. Zu den fünf Re­stau­rants an Bord ge­hört ein Gour­met-Tem­pel von Sven El­ver­feld – sei­nes Zei­chens er­folg­rei­cher Chef­koch mit drei Mi­che­lin-Ster­nen im Re­stau­rant „Aqua“ im The Ritz-Carl­ton in Wolfs­burg.

Evrima (c) Ritz-Carl­ton Yacht Collec­tion

Ein „Si­gna­ture Ritz-Carl­ton Spa“, eine Pan­orama Lounge und eine Wein­bar run­den die Aus­stat­tung ab. Die Gäste er­war­tet eine All-In­clu­sive-Kreuz­fahrt mit Ak­ti­vi­tä­ten und Un­ter­hal­tung an Bord, Ge­trän­ken, WLAN, in­klu­dier­ten Trink­gel­dern und Was­ser­sport. Dazu kommt der le­gen­däre Ser­vice der Ritz-Carl­ton-Ho­tels, für den ein Pas­sa­gier-Crew-Ver­hält­nis von 1,2:1 sorgt. Die bei­den Schwes­ter­schiffe der „Evrima“ sol­len in den Jah­ren 2022 und 2023 in Dienst ge­stellt wer­den.