American Queen auf dem Mississippi (c) American Queen Steamboat Company

Zwei weitere Kreuzfahrtlinien verlangen eine Covid-19-Impfung

Die bri­ti­sche Ree­de­rei Saga Crui­ses war die erste Kreuz­fahrt­li­nie, die eine Co­vid-19-Impf­pflicht für ihre Gäste an­ge­kün­digt hat. Nun fol­gen mit der Ame­ri­can Queen Steam­boat Com­pany und Vic­tory Cruise Li­nes zwei Spe­zia­lis­ten in den USA die­sem Bei­spiel: Ab 1. Juli 2021 dür­fen nur noch ge­impfte Gäste an Bord der ins­ge­samt sie­ben Schiffe.

Wie die bei­den Un­ter­neh­men der Horn­blower Group in ei­ner Aus­sendung mit­tei­len, wird die Co­vid-19-Imp­fung nicht nur für die Gäste ver­pflich­tend sein, son­dern auch für alle Crew-Mit­glie­der, alle Mit­ar­bei­ter, die sich nicht di­rekt an Bord be­fin­den, und alle Gui­des und Fah­rer auf den Land­aus­flü­gen.

Ame­ri­can Queen auf dem Mis­sis­sippi (c) Ame­ri­can Queen Steam­boat Com­pany

„Die Ge­sund­heit und Si­cher­heit un­se­rer Gäste, Be­sat­zungs­mit­glie­der und Part­ner bleibt wei­ter­hin un­sere oberste Prio­ri­tät“, sagt John Wag­go­ner , CEO und Grün­der der Ame­ri­can Queen Steam­boat Com­pany: „Die Impf­pflicht so­wohl für un­sere Gäste als auch für die Be­sat­zung ist der nächste Schritt, um si­cher­zu­stel­len, dass wir das si­cherste Kreuz­fahr­t­er­leb­nis bie­ten, das mög­lich ist.“

Die Mehr­heit der Kun­den sei über 65 Jahre alt und habe da­her schon jetzt oder in Kürze ei­nen An­spruch auf die Imp­fung. Sollte ein Gast nicht in der Lage sein, beide Do­sen des Impf­stoffs vor der ge­plan­ten Reise zu er­hal­ten, werde man ihn kos­ten­los auf eine Kreuz­fahrt zu ei­nem spä­te­ren Zeit­punkt um­bu­chen, so Wag­go­ner. Wer nicht die Ab­sicht habe, sich imp­fen zu las­sen, solle sich an sein Rei­se­büro oder die Re­ser­vie­rungs­ab­tei­lung des Un­ter­neh­mens wen­den.

Vic­tory I (c) Vic­tory Cruise Li­nes

Der Impf­nach­weis muss bei der Ein­schif­fung vor­ge­legt wer­den. Die be­reits an­ge­kün­dig­ten Ge­sund­heits- und Si­cher­heits­maß­nah­men blei­ben aber trotz­dem in Kraft. Dazu ge­hö­ren un­ter an­de­rem Co­vid-19-Tests al­ler Gäste und der Be­sat­zung vor der Kreuz­fahrt so­wie eine Mas­ken­pflicht in al­len öf­fent­li­chen Be­rei­chen, in de­nen keine Di­stan­zie­rung mög­lich ist.

Die Ame­ri­can Queen Steam­boat Com­pany bie­tet Fluss­rei­sen auf dem Mis­sis­sippi, auf dem Il­li­nois Ri­ver bis Chi­cago so­wie in Ohio, Ten­nes­see und Bri­tish Co­lum­bia. Vic­tory Cruise Li­nes ist auf den Gro­ßen Seen in Nord­ame­rika un­ter­wegs, hat aber auch Kreuz­fahr­ten in den Küs­ten­ge­wäs­sern vor Alaska, Neu­eng­land, Ka­nada, der US-Süd­staa­ten und Me­xiko im Pro­gramm. Beide Un­ter­neh­men pla­nen die Wie­der­auf­nahme des Be­triebs im April 2021.