Seabourn Odyssey (c) Seabourn

Luxusreederei Seabourn macht den Sommer 2022 buchbar

Die Car­ni­val-Toch­ter Sea­bourn hat ihre Kreuz­fahr­ten im Som­mer und Herbst 2022 zur Bu­chung frei­ge­schal­tet. Die Flotte aus ins­ge­samt fünf klei­nen Lu­xus­schif­fen wird vor al­lem in Eu­ropa, aber auch in Alaska so­wie in Ka­nada und Neu­eng­land zum Ein­satz kom­men.

Al­lein in Eu­ropa ste­hen im Som­mer 2022 nicht we­ni­ger als 68 Kreuz­fahr­ten mit ei­ner Dauer von sie­ben bis 14 Ta­gen zur Wahl, die sich zu län­ge­ren Rei­sen mit bis zu 38 Ta­gen kom­bi­nie­ren las­sen. Vier Schiffe – die Sea­bourn En­core, Sea­bourn Ova­tion, Sea­bourn Quest und Sea­bourn So­journ – wer­den da­bei nicht nur be­liebte Städte be­su­chen, son­dern auch ver­steckte Zie­len, die nur klei­ne­ren Schif­fen und Yach­ten zu­gäng­lich sind.

Sea­bourn En­core (c) Sea­bourn

Auf dem Pro­gramm ste­hen 27 eu­ro­päi­sche Hä­fen, die Sea­bourn in den letz­ten fünf Jah­ren nicht be­sucht hat – oder über­haupt noch nie zu­vor. Dazu ge­hö­ren un­ter an­de­rem Vis und Tro­gir in Kroa­tien, Esbjerg in Dä­ne­mark, Ply­mouth und Ports­mouth in Eng­land, La Cio­tat und Douar­n­e­nez in Frank­reich, La­erdal in Nor­we­gen, Pu­erto Ro­sa­rio auf Fu­er­te­ven­tura und Fer­rol im Nord­wes­ten von Spa­nien.

Dar­über hin­aus hat Sea­bourn 15 Som­mer-Kreuz­fahr­ten an Bord der Sea­bourn Odys­sey in Alaska und Bri­tish Co­lum­bia auf­ge­legt. Sie dau­ern zwi­schen sie­ben und 14 Tage. Dazu kom­men noch sechs Rei­sen im Spät­som­mer und Früh­herbst an Bord der Sea­bourn Quest in Ka­nada und Neu­eng­land mit ei­ner Dauer von zwölf bis 14 Ta­gen.

Highlights in Europa 2022

Sea­bourn So­journ (c) Sea­bourn

Die Sea­bourn So­journ wird An­fang Juni 2022 eine Kreuz­fahrt von Athen zu den grie­chi­schen In­seln so­wie nach Al­ba­nien, Kroa­tien und Malta un­ter­neh­men und dann mit ei­ner Reihe von sie­ben­tä­gi­gen Rei­sen zwi­schen Bar­ce­lona und Rom die Küs­ten von Frank­reich, Ita­lien und Spa­nien er­kun­den. Dazu kom­men zehn- und elf­tä­gige Rou­ten mit zu­sätz­li­chen Hä­fen wie Tan­ger, Gi­bral­tar und Malta so­wie sie­ben­tä­gige Rou­ten nach Spa­nien, Por­tu­gal und zu den Ka­na­ri­schen In­seln im Ok­to­ber, be­vor es am 6. No­vem­ber in zwölf Ta­gen über den At­lan­tik nach Mi­ami geht.

Die Sea­bourn Quest be­ginnt am 10. Mai 2022 mit ei­ner elf­tä­gi­gen Reise von Bar­ce­lona nach Ve­ne­dig, wo das Schiff eine Reihe neuer sieben‑, zehn- und elf­tä­gi­ger Kreuz­fahr­ten in die Adria an­bie­tet. Nach ei­ner zehn­tä­gi­gen Kreuz­fahrt von Ve­ne­dig nach Bar­ce­lona folgt eine 14-tä­gi­gen Route von Bar­ce­lona nach Do­ver mit spa­ni­schen, por­tu­gie­si­schen, fran­zö­si­schen und bri­ti­schen Hä­fen – ein­schließ­lich ei­ner acht­stün­di­gen Fahrt auf der Ga­ronne ins Herz von Bor­deaux für eine Nacht. Am 5. Au­gust 2022 fährt die Sea­bourn Quest dann auf der Route der Wi­kin­ger in 24 Ta­gen nach Mont­real mit Stopps auf den Bri­ti­schen In­seln, in Is­land, Grön­land, Neu­fund­land und Que­bec.

Sea­bourn Quest (c) Sea­bourn

Die Sea­bourn En­core wird ab Mitte April 2022 auf zwei ab­wech­seln­den sie­ben­tä­gi­gen Rou­ten im öst­li­chen Mit­tel­meer in See ste­chen und da­bei un­ter an­de­rem My­ko­nos, Ephe­sus, San­to­rin und Bo­drum be­su­chen. Neu sind sie­ben­tä­gige Rei­sen zwi­schen Athen und Haifa mit Hin- und Rück­flü­gen von Athen so­wie sie­ben­tä­gige Rou­ten zwi­schen Athen und Ve­ne­dig mit Auf­ent­hal­ten in Du­brov­nik, Za­dar, Si­benik und Ko­tor. Ende No­vem­ber be­gibt sich die Sea­bourn En­core schließ­lich von Athen nach Du­bai und wei­ter nach Süd­ost­asien.

Die Sea­bourn Ova­tion wird ab Ende April 2022 von Athen nach Monte Carlo mit Stopps auf Li­pari und Ponza un­ter­wegs sein. Von Ende Mai bis Ende Juni 2022 fol­gen sie­ben­tä­gige Rei­sen im west­li­chen Mit­tel­meer ab Monte Carlo, Bar­ce­lona und Rom, die im Ok­to­ber und No­vem­ber wie­der­holt wer­den. Nach ei­ner 14-tä­gi­gen West­eu­ropa-Reise von Lis­sa­bon nach Ko­pen­ha­gen wird das Schiff den Som­mer in Nord­eu­ropa ver­brin­gen. Hier war­ten sie­ben­tä­gige Ost­see-Kreuz­fahr­ten zwi­schen Ko­pen­ha­gen und Stock­holm bis St. Pe­ters­burg so­wie 14-tä­gige Reise nach Nor­we­gen ab/​bis Ko­pen­ha­gen.

Ab Sep­tem­ber 2022 ste­hen Kreuz­fahr­ten von Ko­pen­ha­gen über den Nord-Ost­see-Ka­nal nach Do­ver und von Do­ver nach Bar­ce­lona auf dem Pro­gramm. Nach ei­ner wei­te­ren Runde von sie­ben­tä­gi­gen Mit­tel­meer­rei­sen en­det die Zeit der Sea­bourn Ova­tion auf dem Kon­ti­nent mit ei­nem 14-tä­gi­gen Fi­nale von Bar­ce­lona über die Ka­na­ri­schen In­seln nach Lis­sa­bon, ehe das Schiff am 26. No­vem­ber die 14-tä­gige Trans­at­lan­tik-Über­que­rung nach Bar­ba­dos be­ginnt.

Alaska, Kanada und Neuengland

Sea­bourn Odys­sey (c) Sea­bourn

Die Sea­bourn Odys­sey wird ab 27. Mai 2022 in Alaska und Bri­tish Co­lum­bia un­ter­wegs sein. Die sie­ben­tä­gi­gen Rou­ten zwi­schen Van­cou­ver und Ju­neau kön­nen da­bei auch zu 14-tä­gi­gen Rei­sen ab/​bis Van­cou­ver kom­bi­niert wer­den. Dar­über hin­aus bie­tet das Schiff vier zehn- oder 11-tä­gige Kreuz­fahr­ten ab/​bis Van­cou­ver an.

Am 29. Au­gust 2022 be­ginnt die Sea­bourn Quest schließ­lich mit ei­ner Reihe von zwölf­tä­gi­gen Herbst-Kreuz­fahr­ten nach Ka­nada und New Eng­land zwi­schen Mont­real und New York –  er­gänzt durch eine 12-tä­gige Ka­nada-Kreuz­fahrt ab/​bis Mont­real ab 22. Sep­tem­ber. Ende Ok­to­ber geht es dann von Mont­real auf ei­ner 14-tä­gi­gen Rei­sen ent­lang der Ost­küste der USA nach Mi­ami.

Argumente für eine Seabourn-Kreuzfahrt

→ In­time Schiffe mit pri­va­ter Club­at­mo­sphäre
→ In­tui­ti­ver, per­sön­li­cher Ser­vice mit Lei­den­schaft
→ Lu­xu­riöse Sui­ten mit Meer­blick
→ Kos­ten­lose Pre­mium-Spi­ri­tuo­sen und er­le­sene Weine
→ Cham­pa­gner und kos­ten­lose Bar in der Suite
→ Trink­geld ist nicht er­for­der­lich und wird auch nicht er­war­tet
→ Alle Re­stau­rants sind kos­ten­los
→ Ku­li­na­ri­sche Part­ner­schaft mit Kü­chen­chef Tho­mas Kel­ler
→ Spa & Well­ness mit Dr. An­drew Weil
→ Abend­li­che Un­ter­hal­tung in Zu­sam­men­ar­beit mit Sir Tim Rice
→ En­ga­ge­ment für Um­welt­schutz und Nach­hal­tig­keit