Palacrociere di Savona (c) Costa Crociere

Costa-Terminal im Hafen von Savona wird zum Impfzentrum

Costa Cro­ciere stellt den Pas­sa­gier­ter­mi­nal Pa­la­cro­ciere im Ha­fen von Sa­vona ab so­fort als Co­vid-19-Impf­stelle zur Ver­fü­gung: Seit Frei­tag, 12. Fe­bruar 2021, wer­den hier Men­schen über 80 Jahre ge­impft, spä­ter soll der Ter­mi­nal aber auch für die Imp­fung jün­ge­rer Al­ters­grup­pen ge­nutzt wer­den.

Die Imp­fun­gen wer­den im im Erd­ge­schoss des Ter­mi­nal 2 auf ei­ner Flä­che von rund 1.500 Qua­drat­me­tern durch­ge­führt. Hier sind bis zu 600 Imp­fun­gen pro Tag mög­lich. Da­mit wird der Pa­la­cro­ciere in den nächs­ten Mo­na­ten zu ei­nem der wich­tigs­ten Impf­zen­tren der Ge­sund­heits­be­hör­den in Sa­vona.

Laut Costa Cro­ciere wird das Impf­zen­trum keine Aus­wir­kun­gen auf die ge­plan­ten Kreuz­fahr­ten ha­ben, die vor­aus­sicht­lich im März wie­der mit der Costa Sme­ralda auf­ge­nom­men wer­den: Der Ter­mi­nal soll von Diens­tag bis Frei­tag als Impf­stelle ge­nutzt wer­den – je­doch nie­mals in An­we­sen­heit von Costa-Schif­fen, die den Ha­fen im­mer nur am Sams­tag, Sonn­tag und Mon­tag an­lau­fen.

An­läss­lich der ers­ten Imp­fung im Pa­la­cro­ciere be­dankte sich Bür­ger­meis­te­rin Ila­ria Ca­prio­glio bei den Gesundheits‑, Ha­fen- und Zöll­be­hör­den, die in kür­zes­ter Zeit alle Vor­aus­set­zun­gen für das Impf­zen­trum ge­schaf­fen hät­ten. Ein be­son­de­rer Dank galt da­bei Costa Cro­ciere, das seit mehr als 20 Jah­ren in Sa­vona be­hei­ma­tet ist: „In ei­ner so wich­ti­gen und heik­len Phase hat die Ree­de­rei nun er­neut ihre Nähe zur Stadt be­wie­sen“, so Ca­prio­glio.