KLEINE SCHIFFE

Paul Gauguin: Frisch renoviert in die nächsten Südsee-Jahre

Paul Gau­guin Crui­ses hat eine um­fas­sende Re­no­vie­rung der m/​s Paul Gau­guin im Tro­cken­dock in Sin­ga­pur ab­ge­schlos­sen. Der neue Look des Lu­xus­schiffs, das ganz­jäh­rig mit ma­xi­mal 332 Gäs­ten an Bord von Ta­hiti zu den schöns­ten In­seln der Süd­see fährt, stammt vom Stu­dio Jean-Phil­ippe Nuel.

Ne­ben den Ka­bi­nen und Sui­ten um­fasste die Neu­ge­stal­tung auch alle öf­fent­li­chen Be­rei­che – vom Le Grand Sa­lon, den drei Re­stau­rants, der „Piano Bar“ und der „La Pa­lette Lounge“ bis zum Spa, der Bou­tique, dem Pool­deck und dem Emp­fangs­be­reich. Eine fri­sche Pa­lette aus La­gu­nen­tö­nen, ge­webte Tex­ti­lien und war­mes, dunk­les Holz prä­gen nun die At­mo­sphäre – ge­paart mit exo­ti­schen Pan­ora­ma­bil­dern und tra­di­tio­nel­len Kunst­wer­ken.

Paul Gau­guin nach der Re­no­vie­rung (c) Paul Gau­guin Crui­ses /​ Stu­dio Jean-Phil­ippe Nuel

Um die Aus­wir­kun­gen auf die Um­welt zu mi­ni­mie­ren, in­ves­tierte Paul Gau­guin Crui­ses zu­dem in eine neue Was­ser­auf­be­rei­tung, eine wei­tere Op­ti­mie­rung des Treib­stoff­ver­brauchs und ver­schie­dene En­er­gie­spar-Maß­nah­men. Schon 2019 hatte die Ree­de­rei den Be­trieb ih­res ein­zi­gen Schiffs von Schweröl auf schwe­fel­ar­mes Schiffs­gasöl um­ge­stellt und sich dazu ver­pflich­tet, 150 Pro­zent sei­ner Koh­len­stoff­emis­sio­nen aus­zu­glei­chen.

Paul Gau­guin nach der Re­no­vie­rung (c) Paul Gau­guin Crui­ses /​ Stu­dio Jean-Phil­ippe Nuel

Ver­bes­sert zeigt sich auch das Er­leb­nis an Bord. So kön­nen die Gäste wäh­rend ih­rer Reise kos­ten­lo­ses, un­be­grenz­tes WLAN nut­zen und in ei­nem vir­tu­el­len Mu­seum mehr als 150 Ge­mälde des Künst­lers Paul Gau­guin be­stau­nen. Dar­über hin­aus um­fasst das lu­xu­riö­sere All-In­clu­sive-An­ge­bot künf­tig alle drei Re­stau­rants, den 24-Stun­den-Zim­mer­ser­vice, kos­ten­lose Ge­tränke (ein­schließ­lich aus­ge­wähl­ter Weine, Bier und Spi­ri­tuo­sen) so­wie die Trink­gel­der.

Paul Gau­guin nach der Re­no­vie­rung (c) Paul Gau­guin Crui­ses /​ Stu­dio Jean-Phil­ippe Nuel

Zum Pro­gramm der nächs­ten Mo­nate ge­hö­ren die Rou­ten „So­ciety Is­lands & Tu­a­mo­tus“ (10 Tage), „Cook Is­lands & So­ciety Is­lands“ (11 Tage), „Ta­hiti & So­ciety Is­lands“ (7 Tage) und „Mar­que­sas, Tu­a­mo­tus & So­ciety Is­lands“ (14 Ta­gen). Sie be­inhal­ten alle den ex­klu­si­ven Zu­gang zum „Motu Ma­hana“ – der Pri­vat­in­sel der Ree­de­rei – und zu ei­nem Pri­vat­strand auf Bora Bora. Dazu kommt eine breite Pa­lette an Out­door-Ak­ti­vi­tä­ten, wie Schnor­cheln, Ka­jak­fah­ren, Pad­deln und Tau­chen.

www.pgcruises.com

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"