KREUZFAHRT-WELT

Mario Zanetti löst Michael Thamm als Costa-Präsident ab

Costa Cro­ciere nutzt die Zeit bis zum Neu­start der Kreuz­fahr­ten für ei­nen Um­bau an der Spitze des Un­ter­neh­mens: Wie die ita­lie­ni­sche Ree­de­rei mit­teilt, wurde Ma­rio Za­netti zum neuen Prä­si­den­ten er­nannt. Er löst da­mit Mi­chael Thamm ab, der aber wei­ter­hin CEO der Costa Group und von Car­ni­val Asia bleibt.

Ma­rio Za­netti be­gann 1999 im Re­ve­nue Ma­nage­ment der Ree­de­rei. 2017 wurde er zum Prä­si­den­ten von Costa Asia er­nannt. Seit Juli 2020 ist er als Chief Com­mer­cial Of­fi­cer (CCO) von Costa Cro­ciere wie­der zu­rück in Ge­nua. In sei­ner neuen Po­si­tion soll er „die Füh­rungs­po­si­tion der Marke Costa in Eu­ropa, Süd­ame­rika und Asien stär­ken und lang­fris­tig ein pro­fi­ta­bles und nach­hal­ti­ges Wachs­tum si­cher stel­len“, heißt es.

Ro­berto Al­berti (c) Costa Cro­ciere

Sein Nach­fol­ger als CCO wird Ro­berto Al­berti. Er ist da­mit für das ge­samte kom­mer­zi­elle Ge­schäft – ein­schließ­lich Ver­trieb, Re­ve­nue Ma­nage­ment und Mar­ke­ting – ver­ant­wort­lich und be­rich­tet di­rekt an Ma­rio Za­netti. In sei­ner mehr als 15-jäh­ri­gen Kar­riere bei Costa ar­bei­tete sich Al­berti in ver­schie­de­nen Po­si­tio­nen in Ita­lien und im Aus­land nach oben. 2016 wurde VP Stra­te­gic De­ve­lo­p­ment und 2019 schließ­lich SVP & Chief Stra­tegy Of­fi­cer der Costa Group.

„Die Pau­sie­rung un­se­res Schiffs­be­triebs war eine Ge­le­gen­heit, an der Ver­bes­se­rung un­se­rer Struk­tu­ren zu ar­bei­ten, um un­ser Un­ter­neh­men stär­ker zu ma­chen – be­reit für den Neu­start mit neuer En­er­gie, ei­ner kla­ren Stra­te­gie und ei­nem kun­den­ori­en­tier­ten An­satz“, er­klärt Mi­chael Thamm: „Wir bli­cken mit Op­ti­mis­mus in die Zu­kunft. Mit der neuen Struk­tur ha­ben wir die rich­ti­gen Per­sön­lich­kei­ten und Fä­hig­kei­ten, um in­no­va­tive Stra­te­gien zu ent­wi­ckeln und Kun­den in den Quell­märk­ten zu ge­win­nen und zu bin­den.“

ÄHNLICHE ARTIKEL

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"