SHORT NEWS

Wichtiger Meilenstein beim Bau der neuen Seabourn Venture

Die Lu­xus­ree­de­rei Sea­bourn konnte ei­nen wei­te­ren Mei­len­stein beim Bau ih­res ers­ten Ex­pe­di­ti­ons­schiffs fei­ern: Nach der Fer­tig­stel­lung des Schiffs­rumpfs in der Werft T. Ma­riotti in San Gi­or­gio di No­garo bei Li­gnano hat sich die künf­tige Sea­bourn Ven­ture so­eben auf den Weg nach Ge­nua ge­macht.

Hier geht es zu den Bil­dern der Sea­bourn Ven­ture

Für die 1.200 See­mei­len lange Reise rund um Ita­lien wurde der Rumpf, der bis Deck 9 fer­tig­ge­stellt ist, in der Werft T. Ma­riotti in San Gi­or­gio di No­garo auf ein spe­zi­el­les Trans­port­schiff ge­la­den. Die Mo­to­ren und Ge­ne­ra­to­ren sind be­reits an Bord. Auch die Aus­rüs­tung der Ma­schi­nen­räume ist ab­ge­schlos­sen. Nach der An­kunft in der Werft T. Ma­riotti in Ge­nua sol­len dann die rest­li­chen Ar­bei­ten au­ßen und in­nen be­gin­nen.

Ihre Pre­mie­ren­sai­son wird die Sea­bourn Ven­ture von De­zem­ber 2021 bis April 2022 mit zwölf- bis 14-tä­gi­gen Nor­we­gen-Kreuz­fahr­ten zwi­schen Ko­pen­ha­fen und Tromsö ver­brin­gen. Das zweite, noch na­men­lose Schwes­ter­schiff soll im Laufe des Jah­res 2022 an den Start ge­hen. Beide Schiffe wer­den über 132 Ve­randa-Sui­ten ver­fü­gen, die vom be­kann­ten De­si­gner Adam Ti­hany ge­stal­tet wur­den. Be­son­dere Er­leb­nisse ver­spre­chen die zwei U‑Boote an Bord. Wir ha­ben hier be­reits aus­führ­lich über die Sea­bourn Ven­ture be­rich­tet.

ÄHNLICHE ARTIKEL

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"