GROSSE SCHIFFEMSC Cruises

MSC feiert die Münzzeremonie für die neue MSC Seascape

Die tra­di­tio­nelle Münz­ze­re­mo­nie für das zweite Schiff der Sea­side-EVO-Klasse von MSC Crui­ses fand am 24. Juni auf der Fin­can­tieri-Werft im ita­lie­ni­schen Mon­fal­cone statt. Da­bei wurde auch der Name des Schif­fes be­kannt ge­ge­ben: „MSC Se­as­cape“.

Der Name spie­gelt laut ei­ner Pres­se­mit­tei­lung „die Nähe zum Meer wi­der, wel­che die Gäste der Sea­side-Klasse dank des in­no­va­ti­ven Schiffs­de­signs voll­um­fäng­lich ge­nie­ßen kön­nen“.

Jo­lette Vin­cenz (links) und Mo­nica Somma (rechts) bei der Münz­ze­re­mo­nie MSC Se­as­cape (c) MSC Cruises/​Ivan Sarf­atti

Die lang­jäh­rige MSC-Mit­ar­bei­te­rin Mo­nica Somma (Ca­te­gory Ma­na­ger Re­tail bei MSC Crui­ses) und Jo­lette Vin­cenzi (Pro­duc­tion Su­per­vi­sor von Fin­can­tieri) wa­ren die Pa­tin­nen der Ze­re­mo­nie. Der Tra­di­tion fol­gend, be­fes­tig­ten sie zwei Mün­zen als Zei­chen für Glück und Se­gen un­ter dem Kiel.

Die MSC Se­as­cape ist wie ihr Schwes­ter­schiff MSC Seashore eine Wei­ter­ent­wick­lung der Sea­side-Klasse mit neuen Funk­tio­nen, Be­rei­chen und Ak­ti­vi­tä­ten. Das Schiff misst 169.400 BRZ, wird 5.877 Gäste be­her­ber­gen kön­nen und soll im No­vem­ber 2022 in Dienst ge­stellt wer­den.

Münz­ze­re­mo­nie MSC Se­as­cape (c) MSC Cruises/​Ivan Sarf­atti

Die Ze­re­mo­nie war eine ge­schlos­sene Ver­an­stal­tung, an der Pier­fran­cesco Vago (Exe­cu­tive Chair­man von MSC Crui­ses), Giu­seppe Bono (CEO von Fi­na­can­tieri) so­wie Mit­glie­der des Ma­nage­ments und der Pro­jekt­teams der Ree­de­rei und der Werft teil­nah­men.

Zur Um­welt-Tech­no­lo­gie der MSC Se­as­cape ge­hö­ren Selec­tive-Ca­ta­ly­tic-Re­duc­tion-Ka­ta­ly­sa­to­ren an je­dem der vier Wart­sila 14V 46F-Mo­to­ren des Schiffs, wel­che die Stick­oxid­emis­sio­nen um bis zu 90 Pro­zent re­du­zie­ren.

Münz­ze­re­mo­nie MSC Se­as­cape (c) MSC Cruises/​Ivan Sarf­atti

Eben­falls an Bord be­fin­den sich hy­bride Ab­gas­rei­ni­gungs­sys­teme, die 98 Pro­zent der Schwe­fel­oxide aus den Schiffs­emis­sio­nen ent­fer­nen. Die Ab­was­ser-Auf­be­rei­tungs­an­lage rei­nigt das Was­ser sau­be­rer, als es die meis­ten An­la­gen an Land kön­nen.

Dar­über hin­aus wird das Schiff über mo­derne Ab­fall­ma­nage­ment­sys­teme, Bal­last­was­ser-Auf­be­rei­tungs­sys­teme, Sys­teme zur Ver­hin­de­rung von Öl­ein­lei­tun­gen aus Ma­schi­nen­räu­men und ver­schie­dene Maß­nah­men zur Stei­ge­rung der En­er­gie­ef­fi­zi­enz ver­fü­gen.

Münz­ze­re­mo­nie MSC Se­as­cape (c) MSC Cruises/​Ivan Sarf­atti

Das Schiff wird zu­dem auch mit Sys­te­men aus­ge­stat­tet sein, die die Un­ter­was­ser­ge­räu­sche re­du­zie­ren, um die mög­li­chen Aus­wir­kun­gen auf die Mee­res­be­woh­ner zu ver­rin­gern.

Kennzahlen der MSC Seascape

→ 2.270 Ka­bi­nen und Sui­ten mit 12 ver­schie­de­nen Ka­te­go­rien
→ 11 Re­stau­rants so­wie 19 Bars und Loun­ges mit Be­rei­chen im Freien
→ 6 Swim­ming­pools (dar­un­ter ein In­fi­nity-Pool am Heck)
→ MSC Yacht Club mit fast 3.000 Qua­drat­me­tern Flä­che
→ 540 Me­ter lange Pro­me­nade di­rekt am Was­ser
→ Spek­ta­ku­läre Glas­brü­cke auf Deck 16 mit Blick auf den Ozean

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"