KREUZFAHRT-WELT

Kleine Kreuzfahrtschiffe kehren wieder auf die Seychellen zurück

Nach ei­ner 18-mo­na­ti­gen Un­ter­bre­chung we­gen der Co­vid-19-Pan­de­mie wer­den die Sey­chel­len ab Mitte No­vem­ber 2021 wie­der Kreuz­fahrt­schiffe be­grü­ßen – al­ler­dings nur mit ma­xi­mal 300 Pas­sa­gie­ren an Bord.

Die Is­land Sky – be­trie­ben von No­ble Ca­le­do­nia mit Sitz in Lon­don – wird das erste Kreuz­fahrt­schiff seit März 2020 sein, das die Sey­chel­len an­läuft. Sie bie­tet Platz für 118 Pas­sa­giere und war hier auch schon vor der Pan­de­mie ein re­gel­mä­ßi­ger Gast. Nun wird das Ex­pe­di­ti­ons­schiff ab 18. No­vem­ber vier Outer Is­lands be­su­chen – Ald­abra, As­somp­tion, Far­quhar und Cos­mo­ledo.

Port Vic­to­ria (c) cruise4news /​ Eli­sa­beth Ka­pral

Nach der Is­land Sky sol­len noch wei­tere kleine Schiffe fol­gen. Ihre Be­su­che wer­den sich da­bei über die ge­samte Win­ter­sai­son 2021/​22 ver­tei­len. Ge­ne­rell rech­net man auf den Sey­chel­len nach der Co­vid-19-Pause mit ei­nem gro­ßen Nach­hol­be­darf in der Kreuz­fahrt­bran­che: Schon jetzt sind An­läufe bis An­fang 2024 fi­xiert.

In der Sai­son 2019/​20 ver­zeich­nete Port Vic­to­ria auf Mahe noch 39 An­läufe von Kreuz­fahrt­schif­fen mit ins­ge­samt 63.442 Pas­sa­gie­ren. Das letzte Schiff, das den Ha­fen vor der Schlie­ßung an­lief, war die Bou­gain­ville der fran­zö­si­schen Lu­xus­ree­de­rei Po­nant am 11. März 2020.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"