KLEINE SCHIFFELUXUSWindstar Cruises

Wind Surf segelt ab sofort wieder durch das westliche Mittelmeer

Die kleine US-ame­ri­ka­ni­sche Kreuz­fahr­tree­de­rei Wind­star Crui­ses hat ihr Flagg­schiff Wind Surf mit 342 Gäs­ten wie­der in Dienst ge­stellt. Das größte Se­gel­schiff der Welt ist von Bar­ce­lona zu ih­rer ers­ten acht­tä­gi­gen Reise nach Lis­sa­bon auf­ge­bro­chen.

Die Wind Surf macht da­bei Halt in den Hä­fen von Palma de Mal­lorca, Car­ta­gena, Al­me­ría, Má­laga, Gi­bral­tar und Ca­diz. So­mit sind nun vier der sechs Yach­ten von Wind­star Crui­ses wie­der un­ter­wegs. Die an­de­ren zwei sol­len bis No­vem­ber die­ses Jah­res fol­gen.

Wind Surf vor St. Lu­cia (c) Wind­star Crui­ses

Wind­star Crui­ses hat sich zu ei­ner schritt­wei­sen Rück­kehr zum Be­trieb ent­schlos­sen und setzt da­bei un­ter an­de­rem auf eine Impf­pflicht für alle Gäste. Be­reits im Juni nahm die Wind­star wie­der Fahrt in Grie­chen­land auf, am 10. Juli star­tete die Star Breeze in der Ka­ri­bik und am 15. Juli die Wind Spi­rit in der Süd­see mit Start und Ziel in Ta­hiti.

www.windstarcruises.com

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"