KLEINE SCHIFFELUXUSSeabourn

Seabourn verschiebt nun auch den Neustart der Seabourn Quest

Nach der Sea­bourn So­journ hat die ame­ri­ka­ni­sche Lu­xus­ree­de­rei Sea­bourn nun auch den Neu­start der Sea­bourn Quest ver­scho­ben. Sie soll erst zum Be­ginn der Mit­tel­meer-Sai­son ab 10. Mai 2022 wie­der zum Ein­satz kom­men. Die Ant­ark­tis- und Süd­ame­rika-Sai­son 2021/​22 ist ab­ge­sagt.

Die Sea­bourn Quest wird den Dienst in Eu­ropa nun von ih­rem Hei­mat­ha­fen Ve­ne­dig wie­der auf­neh­men und hier die Som­mer­sai­son 2022 ver­brin­gen. Bis Mitte Juli geht es zu ver­schie­de­nen Hä­fen in der Adria und im Io­ni­schen Meer, be­vor das Schiff mit Platz für rund 450 Gäste über Spa­nien, Por­tu­gal, Frank­reich und Groß­bri­tan­nien nach Nord­eu­ropa über­sie­delt.

Sea­bourn Quest (c) Sea­bourn

Das über­ar­bei­tete Neu­start­da­tum be­deu­tet, dass Sea­bourn die Ant­ark­tis- und Süd­ame­rika-Sai­son 2021/​22 der Sea­bourn Quest ab­sagt. Sie hätte zu­dem auch noch die Ama­zo­nas­re­gion um­fasst. Die Kreuz­fahrti­nie ist der­zeit nur mit zwei ih­rer fünf Schiffe un­ter­wegs – der Sea­bourn Odys­sey und der Sea­bourn Ova­tion.

www.seabourn.com

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"