Celestyal CruisesGROSSE SCHIFFE

Celestyal Cruises: Ganzjährige Mittelmeer-Kreuzfahrten ab März 2022

Ce­le­styal Crui­ses wird am 14. März 2022 wie­der mit Drei- und Vier-Nächte-Kreuz­fahr­ten in der Ägäis in See zu ste­chen – ge­folgt von Sie­ben-Nächte-Kreuz­fahr­ten ab 30. April. Die Ree­de­rei läuft da­bei als eine von we­ni­gen Kreuz­fahrt­ge­sell­schaf­ten auch die Tür­kei an be­sucht dort wie­der Kusa­dasi.

Ce­le­styal hat sei­nen Gäs­ten zwar schon im­mer die bes­ten Rei­se­ziele wie My­ko­nos und San­to­rin an­ge­bo­ten, sich aber auch den Ruf ei­nes „Vor­rei­ters“ er­wor­ben, der die Rei­sen­den zu den we­ni­ger be­kann­ten Sei­ten von Grie­chen­land führt und auch län­ger im Ha­fen bleibt, um tie­fere Er­kun­dun­gen zu er­mög­li­chen.

Ce­le­styal Olym­pia vor San­to­rin (c) Ce­le­styal Crui­ses

Die­ses Kon­zept wird im Jahr 2022 fort­ge­setzt: Auf der be­lieb­ten Sie­ben-Nächte-Route „Idyl­li­sche Ägäis“, die im April be­ginnt, wird auch Thes­sa­lo­niki an­ge­lau­fen. Ce­le­styal Crui­ses ist da­mit die ein­zige Kreuz­fahrt­ge­sell­schaft, die re­gel­mä­ßig die zweit­größte Stadt Grie­chen­lands an­steu­ert.

Auf die Gäs­ten war­ten hier alt­christ­li­che und by­zan­ti­ni­sche Denk­mä­ler, eine UNESCO-Welt­kul­tur­er­be­stätte und die Mög­lich­keit, das rei­che rö­mi­sche und se­phar­disch-jü­di­sche Erbe der Stadt zu ent­de­cken – kom­bi­niert mit ei­ner ganz be­son­de­ren Kü­che am Schnitt­punkt zwi­schen Ägäis und Bal­kan.

Ce­le­styal Crys­tal (c) Ce­le­styal Crui­ses

Ce­le­styal Crui­ses wird auch auf die we­ni­ger be­kannte In­sel Mi­los zu­rück­keh­ren, die kürz­lich von der Zeit­schrift Tra­vel + Leisure zur „World’s Best Is­land“ ge­kürt wurde und von den grö­ße­ren Schif­fen üb­li­cher­weise nicht an­ge­fah­ren wird. Da­bei wird der Auf­ent­halt im Ha­fen von Mi­los im kom­men­den Jahr von ei­nem hal­ben auf ei­nen gan­zen Tag ver­län­gert.

Au­ßer­dem wer­den auf die­ser Route noch My­ko­nos, San­to­rin, Kreta, Rho­dos und Kusa­dasi in der Tür­kei an­ge­lau­fen. Die All-in­clu­sive-Preise für die Sie­ben-Nächte-Reise „Idyl­li­sche Ägäis“ be­gin­nen bei 869 Euro pro Per­son.

Mi­los (c) Ce­le­styal Crui­ses

Ein High­light der Route „Viel­sei­tige Ägäis“ ist Ka­vala am Thra­ki­schen Meer, das auf­grund des kris­tall­kla­ren Was­sers oft auch als „blaue Stadt“ be­zeich­net wird. Die be­zau­bernde Alt­stadt be­steht aus ei­nem Mo­saik von ver­win­kel­ten Gas­sen mit ro­ten Zie­gel­häu­sern und dem Kas­tro – ei­ner by­zan­ti­ni­schen Fes­tung.

Nur knapp 15 Ki­lo­me­ter vom Zen­trum der Alt­stadt ent­fernt liegt die an­tike Stadt Phil­ippi – die Hei­mat der ers­ten christ­li­chen Kir­che Eu­ro­pas. Phil­ippi wurde zu ei­nem wich­ti­gen früh­christ­li­chen Zen­trum, nach­dem der Apos­tel Pau­lus die Stadt 49 nach Chris­tus be­sucht hatte.

Ce­le­styal Crys­tal vor Sa­mos (c) Ce­le­styal Crui­ses

Auf die­ser Kreuz­fahrt wer­den au­ßer­dem Thes­sa­lo­niki, San­to­rin, Vo­los und Is­tan­bul be­sucht. Die „Viel­sei­tige Ägäis“ bie­tet auch die Mög­lich­keit, in Is­tan­bul ein- und aus­zu­schif­fen und so zu­sätz­li­che Flug­ver­bin­dun­gen zu nut­zen. Die All-in­clu­sive-Preise für die Sie­ben Nächte-Kreuz­fahrt be­gin­nen bei 869 Euro pro Per­son.

Ende 2022 kehrt dann auch die Route „Drei Kon­ti­nente“ zu­rück, die von Ce­le­styal Crui­ses zu­letzt Ende 2019 an­ge­bo­ten wurde und Grie­chen­land, die Tür­kei, Is­rael, Ägyp­ten und Zy­pern um­fasst. Es fol­gen die zehn Nächte dau­ernde Weih­nachts­reise mit An­läu­fen in Thes­sa­lo­niki, Iz­mir, Rho­dos, Li­massol und Alex­an­dria so­wie ei­ner Über­nach­tung in Haifa für den Hei­li­gen Abend und den ers­ten Weih­nachts­tag im Hei­li­gen Land.

Ce­le­styal Olym­pia vor Pat­mos (c) Ce­le­styal Crui­ses

An­schlie­ßend folgt die acht Nächte dau­ernde Neu­jahrs­reise mit Be­su­chen von He­ra­klion, San­to­rin, Vo­los und Kusa­dasi so­wie ei­ner Über­nach­tung mit Sil­ves­ter-Feu­er­werk in Is­tan­bul. Der Preis für diese Reise be­trägt 1.139 Euro pro Per­son. Beide Rei­sen kön­nen zu ei­nem fan­tas­ti­schen 18-Nächte-Ur­laubs­er­leb­nis kom­bi­niert wer­den, das das ge­samte öst­li­che Mit­tel­meer ab ei­nem Preis von 1.969 Euro pro Per­son ab­ge­deckt.

celestyal.com

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"