Hurtigruten bestellt vier neue Expeditionsschiffe

-

Die nor­we­gi­sche Tra­di­ti­ons­ree­de­rei Hur­tig­ru­ten und die eben­falls in Nor­we­gen be­hei­ma­tete Werft Kle­ven ha­ben eine Ver­ein­ba­rung für den Bau von vier neuen Ex­pe­di­ti­ons­schif­fen un­ter­schrie­ben. Das erste Ex­em­plar wird im Som­mer 2018 fer­tig­ge­stellt sein, das zweite im Som­mer 2019.

CEO Da­niel Sk­jel­dam spricht in ei­ner Aus­sen­dung von ei­nem „Mei­len­stein“ für Hur­tig­ru­ten und der größ­ten In­ves­ti­tion in der Ge­schichte das Un­ter­neh­mens seit mehr als 120 Jah­ren: „Un­sere Po­si­tion als füh­ren­der An­bie­ter im Be­reich Ex­pe­di­ti­ons­rei­sen in der Ark­tis und der Ant­ark­tis wird da­mit si­cher­ge­stellt. Wir wer­den die ein­drucks­volls­ten Ex­pe­di­ti­ons­schiffe der Welt bauen“.

Der letzte Auf­trag für den Bau ei­nes neuen Schif­fes für Hur­tig­ru­ten liegt zehn Jahre zu­rück – da­mals war es das Ex­pe­di­ti­ons­schiff MS Fram. Zu­vor wur­den be­reits drei Schiffe der Hur­­ti­g­­ru­­ten-Flotte von Kle­ven er­baut. Das letzte war die MS Finn­mar­ken im Jahr 2002.

Der nun un­ter­zeich­nete Ver­trag be­inhal­tet den Bau von zwei neuen Ex­pe­di­ti­ons­schif­fen, die da­für kon­zi­piert wer­den, Po­lar­was­ser zu er­kun­den, aber na­tür­lich auch an der nor­we­gi­schen Küste ein­ge­setzt wer­den kön­nen. Zu­dem be­inhal­tet der Ver­trag die Op­tion auf zwei wei­tere Schiffe.

Die Neu­bau­ten wer­den von Rolls-Royce mit Un­ter­stüt­zung des be­kann­ten nor­we­gi­schen Schiff­de­si­gners Es­pen Øino de­signt und ent­wi­ckelt. Sie sol­len Platz für je­weils rund 600 Pas­sa­giere in 300 Ka­bi­nen bie­ten und wer­den 140 Me­ter lang und 23 Me­ter breit sein.

Ein spe­zi­ell kon­zi­pier­tes Pro­jekt soll si­cher­stel­len, dass die Schiffe beim Ein­satz in­no­va­ti­ver Um­welt­tech­no­lo­gien füh­rend sind – an Bord und bei den An­triebs­sys­te­men. „Hur­tig­ru­ten hat eine füh­rende Rolle bei um­welt­be­wuss­ten See­rei­sen über­nom­men. Nach­hal­tig­keit ge­hört zu un­se­ren Top-Pri­o­­ri­­tä­­ten und neue Tech­no­lo­gien wer­den dazu bei­tra­gen, Ab­gase zu re­du­zie­ren“, so Sk­jel­dam.

Hur­tig­ru­ten ver­kehrt seit 1893 im Li­ni­en­dienst an der nor­we­gi­schen Fjor­dküste. Je­den Tag legt ei­nes der elf Post­schiffe in Ber­gen zur 12-tä­gi­gen See­reise nach Kirkenes und zu­rück ab. Das Ex­pe­di­ti­ons­schiff MS Fram fährt in der Ant­ark­tis, nach Spitz­ber­gen und Grön­land. Die MS Mid­nat­sol wird im kom­men­den Herbst auch in die Ant­ark­tis rei­sen. Das neu­este Ex­pe­di­ti­ons­schiff MS Spits­ber­gen kommt ab die­sem Früh­ling zum Ein­satz.

LETZTE ARTIKEL

Meyer Werft: Norwegian Encore hat das Baudock verlassen

Die Nor­we­gian En­core hat ei­nen wich­ti­gen Mei­len­stein ab­sol­viert: Am frü­hen Sams­tag­mor­gen ver­ließ der nächste Neu­bau von Nor­we­gian Cruise Line die über­dachte Bau­dock­halle der Meyer Werft in Pa­pen­burg.

Auf in die Südsee: Ponant übernimmt Paul Gauguin Cruises

Die fran­zö­si­sche Ree­de­rei Po­nant hat die Über­nahme von Paul Gau­guin Crui­ses an­ge­kün­digt. Der Spe­zia­list für lu­xu­riöse Kreuz­fahr­ten in Fran­zö­sisch-Po­ly­ne­sien be­treibt die be­rühmte m/​s Paul Gau­guin.

Einstieg in die Kreuzfahrt: ANEX Tour kauft die Saga Sapphire

Der Rei­se­ver­an­stal­ter ANEX Tour er­wirbt die Saga Sap­phire von der bri­ti­schen Ree­de­rei Saga Crui­ses. Das 37 Jahre alte Schiff soll ab Mitte 2020 Kreuz­fahr­ten im öst­li­chen Mit­tel­meer an­bie­ten.

Meyer Werft: Ausdocken der neuen Norwegian Encore

Der Bau der Nor­we­gian En­core schrei­tet voran: Am 17. Au­gust 2019 wird das neu­este Schiff von Nor­we­gian Cruise Line, das über­dachte Bau­dock II der Meyer Werft in Pa­pen­burg ver­las­sen.

P&O Cruises sagt alle Kreuzfahrten im Arabischen Golf ab

P&O Crui­ses hat das Pro­gramm für den Ara­bi­schen Golf im Win­ter 2019/​20 ab­ge­sagt und ist da­mit die erste Ree­de­rei, die auf die zu­neh­men­den Span­nun­gen in der Straße von Hor­muz re­agiert.

Scenic Luxury Cruises übernimmt die erste Discovery Yacht

Der Jung­fern­fahrt der Sce­nic Eclipse steht nichts mehr im Wege: Die kroa­ti­sche Ul­ja­nik Werft hat die welt­weit erste Dis­co­very Yacht of­fi­zi­ell an Sce­nic Lu­xury Crui­ses & Tours aus­ge­lie­fert.