Mein Schiff 5: Grandiose Taufnacht in Travemünde

-

Die Taufe der neuen Mein Schiff 5 von TUI Crui­ses hat die Gäste an Bord und die Zu­schauer an Land am Frei­­tag-Abend glei­cher­ma­ßen be­ein­druckt: Mit ei­nem Hand­la­ser löste Tauf­pa­tin Lena Meyer-Lan­d­­rut um 23 Uhr den Tauf­me­cha­nis­mus aus und ließ die Cham­pa­gner­fla­sche am Bug des Kreuz­fahrt­schiffs zer­schel­len. 

„Hier­mit taufe ich dich auf den Na­men Mein Schiff 5“, tönte es via Laut­spre­cher über den Haupt­strand von Tra­ve­münde. Im­po­sant wurde der La­ser­strahl von der Mein Schiff 5 an Land zum Ma­ri­tim Strand­ho­tel in Tra­ve­münde ge­lei­tet und von dort – aus 119 Me­tern Höhe – zu­rück­ge­wor­fen, um schließ­lich den Fla­schen­me­cha­nis­mus frei­zu­set­zen.

Be­reits um 15 Uhr legte die Mein Schiff 5 in Kiel ab und machte sich auf den Weg nach Tra­ve­münde. Ge­gen 21 Uhr lief sie in die Lü­be­cker Bucht ein, fuhr die Tra­ve­mün­dung hoch, drehte sich in der Sie­chen­bucht und be­gab sich dann auf ihre Tauf­po­si­tion vor dem Tra­ve­mün­der Haupt­strand, wo Tau­sende Zu­schauer be­reits auf das neu­este Wohl­fühlschiff war­te­ten.

Lena Meyer-Lan­d­­rut taufte die Mein Schiff 5 (c) Jes­sica Kass­ner /​​ Agency People Image

Ab 22 Uhr über­trug TUI Crui­ses die Bil­der von Bord auf LED-Lein­wände am Strand und per Live­stream im In­ter­net. Wäh­rend der Tauf­show ab 22.30 Uhr sa­hen alle Be­su­cher Songs von Lena und ih­rer Band und ver­folg­ten den Ar­tis­ten Lu­kas Irm­ler, der auf ei­nem Hoch­seil zwi­schen Ra­dar­m­ast und Schorn­stein spek­ta­ku­läre Akro­ba­tik in fast 50 Me­tern  Höhe zeigte.

Die ka­na­di­schen Ar­tis­ten „Les Oi­se­aux du pa­ra­dis“ prä­sen­tier­ten an ei­ner Ver­ti­kal­stange im Pool ihre Kunst­stü­cke. Nach dem Zer­schel­len der 3‑­­Li­­ter-Pom­­mery-Cham­pa­g­ner­fla­­sche krönte ein gro­ßes Feu­er­werk über der Bucht von Tra­ve­münde die Tauf­ze­re­mo­nie.

Wyb­cke Meier und Lena Meyer-Lan­d­­rut wäh­rend der Taufe der Mein Schiff 5 (c) Fran­ziska Krug /​​ Getty Images for TUI Crui­ses

Mehr als 1.800 Fans der Wohl­fühl­flotte hat­ten die ex­klu­sive Tauf­nacht ge­bucht. Un­ter den rund 300 ge­la­de­nen Gäs­ten wa­ren auch Pro­mi­nente wie die Mo­de­ra­to­rin­nen Bet­tina Cra­mer und Fer­nanda Bran­dao, Na­ta­scha Och­sen­knecht, die Spit­zen­kö­che Tim Raue und Jo­hann Lafer und die Schau­spie­le­rin Nina Bott. Eben­falls mit an Bord wa­ren Ri­chard Fain, CEO von Royal Ca­rib­bean, und Se­bas­tian Ebel, Vor­sit­zen­der der Ge­schäfts­füh­rung von TUI Deutsch­land und Mit­glied des Vor­stands der TUI Group.

Für CEO Wyb­cke Meier war die In­dienst­stel­lung des drit­ten Neu­baus von TUI Crui­ses ein wei­te­rer Mei­len­stein auf dem Weg zu ei­ner der mo­derns­ten Kreuz­fahrt­flot­ten der Welt:   „Wir stel­len auch in den kom­men­den drei Jah­ren jähr­lich ei­nen Neu­bau in Dienst. Das mag sich nach Rou­tine an­hö­ren, aber für uns ist je­des neue Schiff et­was Be­son­de­res und jede Taufe ein ganz ein­zig­ar­ti­ges Er­leb­nis“.

LETZTE ARTIKEL

Costa Smeralda kommt mit sechs Wochen Verspätung

We­gen Ver­zö­ge­run­gen beim Bau kann Costa Cro­ciere die Costa Sme­ralda erst mit sechs Wo­chen Ver­spä­tung über­neh­men. Die erste Kreuz­fahrt wird nun am 30. No­vem­ber 2019 star­ten.

Große Schiffsparade als Highlight der Hamburg Cruise Days

250.000 Ham­bur­ger und Gäste aus al­ler Welt säum­ten die Ha­fen­kante, als am zwei­ten Tag der „Ham­burg Cruise Days“ fünf Kreuz­fahrt­schiffe ma­jes­tä­tisch die Elbe ab­wärts zo­gen.

Paul Gauguin präsentiert die Südsee-Kreuzfahrten für 2020

Paul Gau­guin Crui­ses hat den neuen Ka­ta­log für die Süd­see-Kreuz­fahr­ten im Jahr 2020 ver­öf­fent­licht. Es geht zu den In­seln von Fran­zö­sisch-Po­ly­ne­sien, aber auch nach Fiji, Tonga und zu den Cook Is­lands.

Carnival nimmt die Bahamas-Kreuzfahrten wieder auf

Der Hur­ri­kan „Do­rian“ hat zwar Grand Ba­hama und die Ab­aco-In­sel fast voll­stän­dig zer­stört, den gro­ßen „Rest“ der Ba­ha­mas aber glück­li­cher­weise ver­schont – auch die Pri­vat­in­sel Half Moon Cay.

9.500 Passagiere: Baustart für neuen Kreuzfahrt-Giganten

Mit Platz für 9.500 Pas­sa­giere und 2.200 Crew-Mit­glie­der wer­den die bei­den Neu­bau­ten der Glo­bal Class von Dream Crui­ses die ers­ten Kreuz­fahrt­schiffe mit mehr als 10.000 Men­schen an Bord sein.

Hurtigruten: MS Roald Amundsen durchquert Nordwestpassage

Die MS Roald Amund­sen von Hur­tig­ru­ten hat als ers­tes Kreuz­fahrt­schiff mit Hy­brid­an­trieb die mehr als 3.000 See­mei­len lange Nord­west­pas­sage vom At­lan­tik zum Pa­zi­fik er­folg­reich be­wäl­tigt.