Start THEMEN NEUBAUTEN Royal Carib­bean kün­digt eine neue Schiffs­klasse an

Royal Caribbean kündigt eine neue Schiffsklasse an

-

Royal Carib­bean Inter­na­tional erhält eine neue Schiffs­klasse: Vor­erst sollen zwei Kreuz­fahrt­schiffe der neuen „Icon Class“ auf der Meyer Werft im fin­ni­schen Turku gebaut werden, die in den Jahren 2022 und 2024 erst­mals in See ste­chen.

Ein ent­spre­chender Vor­ver­trag mit der Werft wurde soeben unter­zeichnet. Beide Schiffe sollen jeweils Platz für 5.000 Pas­sa­giere bieten und mit Flüs­siggas (LNG) betrieben werden. „Damit machen wir einen Schritt weiter in Rich­tung unseres Ziels, den Rauch aus unseren Schorn­steinen zu ent­fernen“, sagt Richard Fain, CEO von Royal Craib­bean Cruises Ltd.

Har­mony of the Seas (c) Royal Carib­bean Inter­na­tional

Außerdem will die ame­ri­ka­ni­sche Ree­derei auf einem bereits bestehenden Flot­ten­mit­glied der Oasis-Klasse im Jahr 2017 erste Tests einer neuen Bren­n­­stof­f­zellen-Tech­­no­­logie beginnen, die dann in grö­ßerem Umfang auch auf den nächsten Neu­bauten der Quantum-Klasse geplant sind.

Damit könnten die Emis­sionen der Schiffe noch­mals deut­lich redu­ziert werden. Zugleich würde das eine neue Ära in der Kreu­z­­fahrt-Indus­­trie ein­leiten, denn der­zeit gibt es noch kein Schiff, das mit Brenn­stoff­zellen unter­wegs ist. Details zu Design und Aus­stat­tung der „Icon Class“, die mit 5.000 Pas­sa­gieren kleiner als die Oasis-Klasse, aber größer als die Quantum-Klasse aus­fallen wird, will Royal Carib­bean erst zu einem spä­teren Zeit­punkt ver­raten – noch werde daran gear­beitet, heißt es.

Kreuz­fahrt­schiffe mit LNG-Antrieb hatten zuletzt schon AIDA Cruises, Costa Cro­ciere und MSC Cruises in Auf­trag gegeben. So wie auch die beiden nun ange­kün­digten Neu­bauten von Royal Carib­bean können sie aller­dings auch nach wie vor mit Mari­ne­diesel betrieben werden, falls irgendwo auf dieser Welt gerade kein LNG zur Ver­fü­gung steht. Das erste Schiff dieser Art dürfte im Jahr 2019 für Costa erst­mals in See ste­chen und wird eben­falls bei Meyer Turku gebaut.

LETZTE ARTIKEL

SeaDream: Karibik-Routen für 2021 sind ab sofort buchbar

Die Kreuz­fahrten des SeaDream Yacht Club in der Win­ter­saison 2021 sind zur Buchung frei­ge­geben. Nach dem Sommer im Mit­tel­meer sind die beiden Luxusyachten ab November 2021 erneut in der Karibik unter­wegs.

Silversea: Neue „Grand Voyages“ für die Saison 2020/​​21

Sil­versea hat für die Saison 2020/​21 eine neue Kol­lek­tion von „Grand Voyages“ auf­ge­legt. Sie bieten aus­ge­dehnte Kreuz­fahrten von bis zu 70 Tagen mit einer Reihe von exklu­siven Ver­an­stal­tungen.

Karibik: Neues Video zeigt die Ocean Cay MSC Marine Reserve

MSC Cruises hat ein neues Video ver­öf­fent­licht, das exklu­sive Ein­blicke in die Ocean Cay MSC Marine Reserve ermög­licht – lange, bevor die ersten Gäste die Pri­vat­insel auf den Bahamas betreten werden.

MS Hamburg kehrt nach fünf Jahren ins Mittelmeer zurück

Nach einer fünf­jäh­rigen Pause schickt Plan­tours Kreuz­fahrten die MS Ham­burg im Früh­jahr 2021 wieder ins Mit­tel­meer, befährt dabei aber fast nur Routen jen­seits des Mas­sen­tou­rismus auf See.

Costa reduziert Luftverschmutzung in Genua und Savona

Mit dem „Genua Blue Agree­ment“ ver­pflichtet sich Costa Cro­ciere, in den Häfen von Genua und Savona nur noch Treib­stoff mit einem Schwe­fel­ge­halt von höchs­tens 0,10 Pro­zent zu ver­wenden.

AIDA Cruises bietet jetzt auch Schiffsbesuche in Kopenhagen

AIDA Cruises bietet bereits seit einigen Jahren die Gele­gen­heit, ein Schiff in deut­schen Häfen, auf Mal­lorca oder den Kanaren kennen zu lernen. Nun ist das auch in der däni­schen Haupt­stadt mög­lich.