LESEZEIT: 1 MINUTE

Nach einem kurzen Ein­satz bei der Schwester-Ree­derei Fathom wird die Adonia ab dem Sommer 2017 wieder als „Adults only“-Schiff für P&O Cruises unter­wegs sein. Mit dieser Rück­kehr ver­fügt die bri­ti­sche Tra­di­ti­ons­ree­derei nun erneut über drei Schiffe, die aus­schließ­lich erwach­senen Gästen vor­be­halten sind.

Mit ihren relativ über­sicht­li­chen Maßen ist die ledig­lich 710 Pas­sa­gieren Platz bie­tende Adonia bes­tens geeignet, auch außer­ge­wöhn­liche Ziele anzu­steuern, die mit grö­ßeren Schiffen nicht erreichbar sind.

So werden bei­spiels­weise wäh­rend der zwei­wö­chigen Kreuz­fahrt „Fas­zi­na­tion Island, Schott­land und Irland“ im Sommer 2017, die ab 2.003 Euro pro Person buchbar ist, die Häfen Isa­fjordur, Hei­maey und Klaksvik ange­laufen, deren Namen sich eher selten auf Rou­ten­plänen grö­ßerer Schiffe finden.

Die gera­dezu fami­liäre Atmo­sphäre an Bord der Adonia lässt sich zum Bei­spiel wäh­rend einer 14-tägigen Karibik-Kreuz­fahrt ab/​bis Bar­bados im November 2017 genießen. Neben ver­schie­denen Inseln steht auch ein Abste­cher auf den Ama­zonas bis ins bra­si­lia­ni­sche San­tarem auf dem Pro­gramm. Inklu­sive der Lang­stre­cken­flüge ab und bis Groß­bri­tan­nien kostet die Kreuz­fahrt ab 2.339 Euro pro Person.