Norwegian Cruise Line: Man spricht auch Deutsch

Die in­ter­na­tio­nale Ree­de­rei Nor­we­gian Cruise Line bie­tet auf al­len 14 Schif­fen ei­nen ga­ran­tier­ten deutsch­spra­chi­gen Gäs­te­ser­vice, um den deutsch­spra­chi­gen Gäs­ten das Rei­sen an Bord noch leich­ter und an­ge­neh­mer zu ge­stal­ten.

Die­ser be­inhal­tet ne­ben deut­schen Me­nü­kar­ten und ei­ner deut­schen Aus­gabe des Ta­ges­pro­gramms „Free­style Daily“ auch ei­nen rund um die Uhr er­reich­ba­ren deutsch­spra­chi­gen An­sprech­part­ner so­wie deutsch­spra­chi­ges Ser­vice­per­so­nal in ver­schie­de­nen Be­rei­chen des Schif­fes.

Nor­we­gian Jade im Ham­bur­ger Ha­fen (c) Nor­we­gian Cruise Line

Auf Kreuz­fahr­ten in Eu­ropa, Ka­nada, Neu­eng­land und Süd­ame­rika so­wie auf Pa­na­ma­ka­nal­kreuz­fahr­ten sind zu­sätz­lich Land­aus­flüge in deut­scher Spra­che mög­lich. Das En­ter­tain­ment­an­ge­bot ist eben­falls so aus­ge­legt, dass Sprach­bar­rie­ren um­gan­gen wer­den.

„Die in­ter­na­tio­nale At­mo­sphäre an Bord mit Gäs­ten aus der gan­zen Welt macht das be­son­dere Flair ei­ner Kreuz­fahrt mit Nor­we­gian Cruise Line aus. Den­noch ist es für uns wich­tig, dass un­sere deutsch­spra­chi­gen Gäste nicht auf ihre Mut­ter­spra­che ver­zich­ten müs­sen. Auch Gäste, die in der eng­li­schen Spra­che un­si­cher sind, sol­len ihre Pre­mium All In­clu­sive-Kreuz­fahrt ge­nie­ßen kön­nen. In­so­fern ist un­sere Sprach­ga­ran­tie für uns ein wich­ti­ger Schritt und ein wei­te­res Be­kennt­nis zum deutsch­spra­chi­gen Markt“, so Chris­tian Böll, Ma­na­ging Di­rec­tor Eu­rope, Middle East and Af­rica.

In der Som­mer­sai­son 2017 po­si­tio­niert Nor­we­gian Cruise Line zum ers­ten Mal zwei Schiffe in Deutsch­land. Wäh­rend die Nor­we­gian Jade ab Ham­burg in See sticht, nimmt die Nor­we­gian Ge­ta­way Kreuz­fah­rer ab War­ne­münde mit zu den Me­tro­po­len der Ost­see. Im Som­mer 2018 über­nimmt das bau­glei­che Schwes­ter­schiff Nor­we­gian Bre­aka­way die Ost­see-Rou­ten, in Ham­burg kommt er­neut die Nor­we­gian Jade zum Ein­satz.