Hapag-Lloyd: Baubeginn für das neue Expeditionsschiff

Mit dem ers­ten Stahl­schnitt hat am 9. Mai 2017 der Bau der Han­sea­tic na­ture in der VARD Werft im ru­mä­ni­schen Tul­cea be­gon­nen. Sie ist die erste von zwei neuen Ex­pe­di­ti­ons­schif­fen, die Ha­pag-Lloyd Crui­ses 2019 in die Flotte auf­neh­men will.

Den Auf­trag für die bei­den Neu­bau­ten, die im Fünf-Sterne-Seg­ment po­si­tio­niert wer­den, er­hielt die nor­we­gi­sche VARD Group – ein Be­tei­li­gungs­un­ter­neh­men der ita­lie­ni­schen Fin­can­tieri-Werft. Am ru­mä­ni­schen Stand­ort in Tul­cea er­folgt der Bau des Schiffs­kör­pers, der dann für den In­nen­aus­bau in die VARD Lang­s­ten Werft in Nor­we­gen über­sie­deln soll.

Die Han­sea­tic na­ture und ihre Schwes­ter Han­sea­tic in­spi­ra­tion wer­den mit mo­derns­ter Um­welt­tech­nik aus­ge­stat­tet sein und Platz für je­weils 230 Gäste bie­ten, wo­bei de­ren Zahl bei den Ant­ark­tis-Kreuz­fahr­ten auf 199 re­du­ziert wird.

Mit der höchs­ten Eis­klasse für Pas­sa­gier­schiffe (PC6) sol­len sie in der Ark­tis und in der Ant­ark­tis, aber auch in Warm­was­ser-De­sti­na­tio­nen wie dem Ama­zo­nas und der Süd­see ein­ge­setzt wer­den. Die Zo­diacs – teil­weise mit um­welt­freund­li­chem Elek­tro­an­trieb – ma­chen An­lan­dun­gen in Ex­pe­di­ti­ons­ge­bie­ten ohne Hä­fen mög­lich. Für Was­ser­sport gibt es eine Ma­rina.

„Das Seg­ment der Ex­pe­di­ti­ons­kreuz­fahr­ten bie­tet der­zeit ein enor­mes Po­ten­zial und mit gleich zwei neuen Schif­fen stel­len wir uns zu­sam­men mit un­se­rer be­lieb­ten MS Bre­men ideal für die Zu­kunft auf“, er­klärte Karl J. Po­jer, Vor­sit­zen­der der Ge­schäfts­füh­rung von Ha­pag-Lloyd Crui­ses im Rah­men der Ze­re­mo­nie in Tul­cea.

Die Kiel­le­gung der Han­sea­tic na­ture ist für Juni 2017 vor­ge­se­hen, die fei­er­li­che Taufe mit an­schlie­ßen­der Jung­fern­fahrt nach ei­ner 24-mo­na­ti­gen Bau­zeit im April 2019. Der zweite Neu­bau – die Han­sea­tic in­spi­ra­tion – folgt nur ein hal­bes Jahr spä­ter.