Norwegian Bliss: Entertainment im Zeichen des Musicals

Nor­we­gian Cruise Line hat das En­ter­tain­ment­pro­gramm der Nor­we­gian Bliss vor­ge­stellt, mit dem die in­ter­na­tio­nale Ree­de­rei er­neut Maß­stäbe set­zen möchte. Das sech­zehnte Schiff der Ree­de­rei wird nach sei­ner Pre­miere im Juni 2018 nach Alaska und in die Ka­ri­bik kreu­zen.

An Bord prä­sen­tiert Nor­we­gian Cruise Line ein­mal mehr das Beste vom Broad­way auf ho­her See, dar­un­ter das Mu­si­cal Jer­sey Boys, das 2006 mit dem Tony Award als bes­tes Mu­si­cal aus­ge­zeich­net wurde, so­wie eine brand­neue Show, die vom mit dem Tony Award aus­ge­zeich­ne­ten Re­gis­seur und Cho­reo­gra­phen War­ren Car­lyle spe­zi­ell für die Nor­we­gian Bliss kon­zi­piert wurde.

Jer­sey Boys an Bord der Nor­we­gian Bliss (c) Nor­we­gian Cruise Line

Dar­über hin­aus kom­men die Gäste in den Ge­nuss ei­nes neuen Co­medy- und Nacht­clubs, ei­ner neuen Thea­terdar­bie­tung zur Cock­tail­stunde, ge­nannt Happy Hour Pro­hi­bi­tion – The Mu­si­cal, ei­nes wei­te­ren Ab­le­gers des le­gen­dä­ren Beat­les-Clubs The Ca­vern Club und vie­ler wei­te­rer An­ge­bote.

Nor­we­gian Cruise Line gilt als Vor­rei­ter im Be­reich aus­ge­zeich­ne­ter Kreuz­fahrt­un­ter­hal­tung. Als erste Ree­de­rei prä­sen­tierte das Un­ter­neh­men be­reits 2010 welt­be­kannte Pro­duk­tio­nen an Bord der Nor­we­gian Epic. Heute ist Nor­we­gian Cruise Line be­kannt für seine fre­chen und le­ben­di­gen Mu­si­cals und seine Shows im Broad­way-Stil.