Amalia Rodrigues gilt in Portugal als die Königin des Fado. Den Namen die­ser gro­ßen Sängerin trägt das neu­este Premium-Schiff von Croisi Europe, das am 19. März in Porto fei­er­lich getauft wurde und anschlie­ßend direkt zu sei­ner ers­ten Reise ins Tal des Douro star­tete.

Die 80 Meter lange MS Amalia Rodrigues wurde auf der Werft Sambre & Meuse in Namur gebaut und bie­tet auf drei Decks viel Platz für 132 Passagiere. Die 62 Doppelkabinen ver­fü­gen alle über einen fran­zö­si­schen Balkon und sind mit Klimaanlage, Zentralheizung und freiem WLAN-Zugang aus­ge­stat­tet.

MS Amalia Rodrigues (c) Croisi Europe

Noch kom­for­ta­bler sind die vier Suiten, von denen zwei mit pri­va­ten Terrassen auf dem Oberdeck lie­gen. Eine Lounge mit gro­ßen Panoramafronten, ein Restaurant und ein Sonnendeck mit Pool run­den die Ausstattung ab.

Von Porto aus füh­ren die acht­tä­gi­gen Kreuzfahrten der MS Amalia Rodrigues tief ins Douro-Tal, an des­sen Hängen der berühmte Portwein ange­baut wird. Ein Besuch beim spa­ni­schen Nachbarn in Salamanca gehört eben­falls zum Programm.

Die Preise ab 1.469 Euro pro Person in der Doppelkabine beinhal­ten neben der Vollpension auch die Getränke an Bord zu den Mahlzeiten und an der Bar. Die Suiten sind ab 1.699 Euro buch­bar. Zur Wahl ste­hen zahl­rei­che Termine zwi­schen April und Oktober 2019. Auf www.meinfluss.de wer­den auch Kombinationen mit einem Vorprogramm in Lissabon ange­bo­ten.

MS Amalia Rodrigues (c) Croisi Europe