Silversea hat Details zur neuen Silver Origin ent­hüllt – dem ers­ten Schiff der Luxusreederei, das spe­zi­ell für die Galapagos-Inseln gebaut wird. Ab Sommer 2020 wird es mit maxi­mal 100 Gästen, die aus­nahms­los in Suiten unter­ge­bracht sind, zu sei­nen ers­ten Kreuzfahrten durch die fas­zi­nie­rende Inselwelt auf­bre­chen.

Hier geht´s zu den Bildern!

Das Herzstück des Neubaus, der sie seit mehr als fünf Jahren auf dem Archipel ein­ge­setzte Silver Galapagos ablö­sen wird, soll das „Basecamp“ bil­den – eine ele­gante Lounge, in der die Gäste vor und nach den Ausflügen ihre Erfahrungen aus­tau­schen und Kontakte knüp­fen kön­nen. Hier wird auch eine große, inter­ak­tive digi­tale Wand bereit ste­hen, über die man auf ver­schie­denste Inhalte zugrei­fen kann – ein­schließ­lich Bilder und Videos.

Silver Origin /​ Basecamp (c) Silversea

In der „Explorer Lounge“ mit decken­ho­hen Fenstern fin­den täg­lich Briefings und Vorträge des zer­ti­fi­zier­ten Expeditionsteams statt, die durch eine Videowand und HD-Bildschirme in ver­schie­de­nen Sitzbereichen unter­stützt wer­den. Für Entspannung sor­gen eine Bar und ein Klavier. Dank des All-Inclusive-Angebots von Silversea genie­ßen die Gäste hier wie auf dem gesam­ten Schiff kos­ten­freie Getränke wie Spirituosen, Champagner und viele ver­schie­dene Weinsorten.

Die „Observation Lounge“ ist ein ele­gan­tes Refugium an der Vorderseite des Schiffs mit einer unglaub­li­chen Aussicht. Sie ist der ideale Ort, um sich mit einem Buch aus der Bibliothek zu ent­span­nen, die von den Experten von Silversea sorg­fäl­tig kura­tiert wird.

Silver Origin /​ Superior Veranda Suite (c) Silversea

In jeder der acht Suiten-Kategorien steht ein pri­va­ter Balkon bereit, der sich in eini­gen Suiten mit einem decken­ho­hen Fenster umschlie­ßen lässt, um mehr Platz und einen bes­se­ren Schutz vor den Elementen zu schaf­fen. Ausgewählte Suiten wer­den zudem eine Badewanne mit Meerblick sowie eine vom Balkon aus zugäng­li­che Dusche mit Meerblick bie­ten.

Im Restaurant und im „The Grill“ wer­den lokale Köche die Gäste in einem ele­gan­ten Ambiente zu einer kuli­na­ri­schen Entdeckungsreise durch Ecuador ein­la­den – mit authen­ti­schen Aromen, fri­schen Zutaten und Weinen aus der Region. „The Grill“ ist dabei als Open-Air-Bereich gestal­tet, der teil­weise geschlos­sen wer­den kann.

Silver Origin /​ Explorer Lounge (c) Silversea

Dass die öko­lo­gisch so sen­si­blen Galapagos-Inseln nach umwelt­freund­li­chen Technologien ver­lan­gen, ver­steht sich von selbst. Die Silver Origin ist daher unter ande­rem mit einem dyna­mi­schen Positionierungssystem aus­ge­stat­tet, das den Anker über­flüs­sig macht – zum Schutz des Meeresbodens. In jeder Suite instal­lierte Wasseraufbereitungssysteme sol­len den Verbrauch von Einweg-Plastikflaschen dras­tisch redu­zie­ren.

Nicht zuletzt wird die Silver Origin das höchste Crew-to-Guest-Verhältnis (1:1,16), das höchste Zodiac-to-Guest-Verhältnis (1:12,5) und das höchste Verhältnis qua­li­fi­zier­ter Guides pro Gast (1:10) auf den Galapagos-Inseln auf­wei­sen, was einen unver­gleich­li­chen per­sön­li­chen Service ermög­li­chen soll. Zudem wird sie das ein­zige Schiff auf den Inseln sein, das in allen Suiten einen Butler-Service bie­tet.

Silver Origin /​ Observation Lounge (c) Silversea