Der fran­zö­si­sche Fluss­reisen-Spe­zia­list Croi­si­Europe hat ein zweites Hoch­see­schiff erworben: Die Silver Dis­co­verer – im Besitz von Sun­Stone Ships und der­zeit an Sil­versea ver­char­tert – wird ab dem Früh­jahr 2020 unter dem Namen „La Belle des Océans“ das neue Flagg­schiff der Flotte bilden wird.

Das luxu­riöse Expe­di­ti­ons­schiff ist 103 Meter lang, 15 Meter breit und kann auf­grund seiner Bauart auch außer­ge­wöhn­liche Routen befahren. Auf sieben Decks stehen 60 geräu­mige Suiten für maximal 120 Pas­sa­giere zur Ver­fü­gung. Bei einer Größe von 17 bis 38 Qua­drat­me­tern bieten alle Meer­blick und sind mit einer eben­erdig begeh­baren Dusche aus­ge­stattet. Neun Suiten besitzen sogar einen pri­vaten Balkon.

Außer­halb der Suiten warten zwei Lounge-Bars, ein Restau­rant, ein Grill-Restau­rant am Pool, ein Fit­ness-Center, ein Beauty-Salon mit Fri­seur und ein Spa. Die Taufe der „La Belle des Océans“ ist im nächsten Früh­jahr geplant. Die Routen, Abfahrts­daten und Preise für die Saison 2020 sollen in Kürze ver­öf­fent­licht werden.

Croi­si­Europe mit Sitz in Straß­burg gehört mit 50 Schiffen zu den größten Fluss­ree­de­reien Europas. Mehr als 50 Routen auf 20 Flüssen in Europa, Asien und Afrika finden sich im Pro­gramm. Zudem betreibt Croi­si­Europe mit der „La Belle de l‚Adriatique“ bereits seit Jahren ein Hoch­see­schiff, das im Mit­tel­meer ein­ge­setzt wird. Die Kreuz­fahrten werden in Deutsch­land exklusiv vom Saar­brü­cker Rei­se­ver­an­stalter Anton Götten ver­trieben, der all­jähr­lich auch zahl­reiche deutsch­spra­chige Voll­charter auf­legt.