Norwegian

Norwegian Cruise Line Holdings Ltd. hat ihre Option für ein fünftes und sechstes Schiff der Leonardo-Klasse in feste Bestellungen umgewandelt. Die beiden Neubauten werden 2026 und 2027 ausgeliefert.
Bei strahlendem Sonnenschein ist die Norwegian Jade heute in ihren Heimathafen Hamburg zurückgekehrt. Vom Terminal Steinwerder bzw. Altona bricht sie im Juli und August zu insgesamt sechs Abfahrten in Richtung Norden auf.
Norwegian Cruise Line positioniert in diesem Sommer neuerlich drei Schiffe im Mittelmeer. An Bord und an Land können die Gäste kulinarische Köstlichkeiten probieren und ein abwechslungsreiches Programm genießen.
Die Norwegian Breakaway ist am 12. Mai zu ihrer ersten Kreuzfahrt von ihrem sommerlichen Heimathafen Warnemünde aufgebrochen. Das Schiff kehrte damit das erste Mal seit seiner Taufe 2013 nach Deutschland zurück.
Während seiner Premierensaison wird das 17. Schiff der Norwegian-Flotte von November 2019 bis April 2020 jeden Sonntag auf jeweils siebentägigen Reisen ab/bis Miami in die östliche Karibik aufbrechen.
Der amerikanische Künstler Robert Wyland hat die markante Rumpfbemalung des eigens für Alaska-Kreuzfahrten konzipierten Neubaus abgeschlossen. Die Arbeit an dem Kunstwerk dauerte mehrere Monate.
Neben den Getränken und Trinkgeldern nimmt Norwegian Cruise Line ab sofort als erste große Reederei im deutschsprachigen Raum auch kostenfreies WLAN in sein „Premium All Inclusive“-Angebot auf.
Das vierte Kreuzfahrtschiff der Breakaway Plus-Klasse wird „Norwegian Encore“ heißen. Das hat die Reederei anlässlich des ersten Stahlschnitts für den Neubau in der Meyer Werft in Papenburg bekannt gegeben.
Norwegian Cruise Line hat für den Sommer 2018 zwei neue Routen ab Hamburg ins Programm genommen. Die Kreuzfahrten am 15. und 27. Juli 2018 führen in die beeindruckenden Fjordlandschaften Norwegens.
Der Schwerpunkt der All-Inclusive-Kreuzfahrten im Winter 2019/20 liegt eindeutig in der Karibik - es geht aber mit Norwegian auch durch den Panamakanal, nach Südamerika sowie nach Kanada und Neuengland.
Der neue Tarif umfasst eine Glückskabine in der gewünschten Kategorie sowie die Crew-Trinkgelder und soll vor allem Neukunden ansprechen, denen die All-Inclusive-Tarife der Reederei zu teuer erscheinen.
Wegen einem Problem mit dem Antriebssystem kann das Schiff derzeit nur mit reduzierter Geschwindigkeit fahren und daher nicht mehr rechtzeitig von ihrer 11-Nächte-Reise in die Karibik nach New York zurückkehren. 
Nach einer umfassenden Renovierung im Herbst 2018 wird das Schiff seine zweite Saison in "Down Under" verbringen und dort von Sydney aus zu Zielen wie Melbourne, Cairns, Tasmanien, Wellington und Tauranga aufbrechen.
Statt der Norwegian Gem wird Norwegian Cruise Line in der Wintersaison 2018/19 ein deutlich größeres Schiff mit Platz für bis zu 4.000 Passagiere auf den Karibik-Kreuzfahrten ab New Orleans einsetzen.
Norwegian Cruise Line hat erstmals Details zur Ausstattung ihres nächsten Neubaus verraten, der im Juni 2018 erstmals in See stechen wird. Dazu gehört auch eine gut 300 Meter lange Kartbahn an Deck.
Bis 31. August 2017 bietet Norwegian Cruise Line bis zu 200 Euro Rabatt pro Kabine auf weltweite Abfahrten ab April 2018 - zum Beispiel ins östliche Mittelmeer, in die Ostsee oder rund um Südamerika.
Auf den neuen „Meet the Winemaker Cruises“ von Norwegian Cruise Line haben die Gäste die Möglichkeit, sich mit Weinexperten und Winzern auszutauschen und an Verkostungen und Dinners teilzunehmen.
Die Norwegian Sun wird in der Sommersaison 2018 nicht wie geplant in Alaska, sondern auf viertägigen Kreuzfahrten nach Kuba zum Einsatz kommen. Dafür übersiedelt die Norwegian Jewel nach Alaska.
Im künftigen Heimathafe Shanghai fand am 27. Juni 2017 die offizielle Schiffstaufe der Norwegian Joy statt. Einen Teil der Zeremonie an Bord bildete dabei ein Konzert des Taufpaten Wang Leehom.
Die Rundreise „Sunshine State & Caribbean Dream“ von Meier‘s Weltreisen kombiniert von Juni bis Oktober 2017 in 13 Tagen das sonnige Florida mit einer Kreuzfahrt auf der Norwegian Star nach Kuba.
Die Highlights bilden das Europa-Programm mit gleich fünf Schiffen, neue Kreuzfahrten der Norwegian Sky nach Kuba und die erste Alaska-Saison der neuen Norwegian Bliss im Sommer 2018.
Die Norwegian Sky, das erste Schiff von Norwegian Cruise Line, das auf Kubakreuzfahrten eingesetzt ist, ist am 2. Mai zum ersten Mal in Kubas Hauptstadt Havanna eingelaufen.
Die in Deutschland gebaute Norwegian Joy ist das fünfzehnte Schiff der internationalen Reederei und das erste, das speziell auf den chinesischen Markt zugeschnitten ist.
Norwegian Cruise Line hat das Entertainmentprogramm der Norwegian Bliss vorgestellt, mit dem die internationale Reederei erneut Maßstäbe setzen möchte.
Die internationale Reederei bietet auf allen 14 Schiffen einen garantierten deutschsprachigen Gästeservice, um das Reisen an Bord noch leichter und angenehmer zu gestalten.
Die Kreuzfahrtlinie gab heute bekannt, ihr Angebot an wöchentlichen Kreuzfahrten mit der Norwegian Sky von Miami nach Kuba 2018 weiter auszubauen.
Die Norwegian Jade ist nach drei Wochen im Trockendock wieder auf die Weltmeere zurückgekehrt. Ab Mitte Mai 2017 wird sie als eines von fünf Schiffen von Norwegian Cruise Line in Europa unterwegs sein.
Der jüngste Neubau von Norwegian Cruise Line hat die Meyer-Werft im deutschen Papenburg verlassen und die schwierige Passage auf der Ems zur Nordsee nach 14 Stunden problemlos gemeistert.
Norwegian Cruise Line hat erste Bilder ihrer neuesten Schiffsklasse mit dem Projektnamen „Leonardo“ veröffentlicht. In den Jahren 2022 bis 2025 wird die italienische Fincantieri-Werft vier Schiffe ausliefern.
Norwegian Cruise Line weitet das Premium All Inclusive-Konzept ab 3. April 2017 auch auf das Hawaii-Schiff Pride of America und die ab Miami in die Karibik kreuzende Norwegian Sky aus.