Star Clippers

Die wichtigsten Reviere der drei Großsegler sind einmal mehr das Mittelmeer und die Karibik, aber auch die erst im vergangenen Winter neu aufgenommenen Kreuzfahrten in Asien stehen wieder zur Wahl.
Wer Körper und Seele an Bord entspannen möchte, kann in der zweiten Jahreshälfte 2017 auf sechs Reisen der „Royal Clipper“, „Star Clipper“ und „Star Flyer“ an kostenlosen Yoga-Kursen teilnehmen.
Der Viermaster „Star Flyer“ wird in der kommenden Wintersaison 2017/18 zum vorerst letzten Mal vor Kuba die Segel setzen. Damit stehen ab Weihnachten nur noch fünf Kreuzfahrten auf dem Programm.
Wenn der Viermaster ab diesem Sommer erstmals in Indonesien die Segel setzt, ist an Bord immer ein erfahrener und unabhängiger Tauchlehrer dabei. Auch Tauchkurse für Anfänger werden angeboten.
Neben 40 neuen Routen hat Star Clippers für den Sommer 2018 auch vier neue Schnupper-Kreuzfahrten mit einer Länge von drei bis fünf Nächten aufgelegt, die vor allem Segel-Neulinge ansprechen sollen.
Die drei Großsegler werden im nächsten Jahr im Mittelmeer und in der Inselwelt Indonesiens unterwegs sein. Dazu kommen spektakuläre Atlantiküberquerungen im Frühjahr und Herbst.
Star Clippers hat das neue Programm bis zum Frühjahr 2018 veröffentlicht. Im Mittelpunkt stehen knapp 200 Segel-Kreuzfahrten jenseits der Rennstrecken des Massentourismus auf See.
Die Route des größten Fünf-Mast-Vollschiffs der Welt führt von 27. Mai bis 3. Juni 2017 von Cannes nach Monaco, Korsika und Sardinien und ist ab 2.445 Euro pro Person buchbar.
Der stolze Viermaster „Star Clipper“ wird in der Sommersaison 2017 ab/bis Bali zu mehr als 20 einwöchigen Segel-Kreuzfahrten durch die Gewässer von Indonesien aufbrechen.
Der größte Anbieter für Segel-Kreuzfahrten weltweit hat das Programm für den Sommer 2017 veröffentlicht. Neu sind zahlreiche Routen im Mittelmeer und eine ganze Saison in Indonesien.