Emerald CruisesKLEINE SCHIFFELUXUS

Neue Superyacht Emerald Azzurra gibt 2022 ihr Hochseedebüt

Für den Launch der Eme­rald Az­zurra hat die auf kleine Schiffe spe­zia­li­sierte Ree­de­rei Eme­rald Crui­ses zwei neue Rei­se­rou­ten der Su­per­yacht im Jahr 2022 vor­ge­stellt. Beide er­mög­li­chen den Gäs­ten ein lu­xu­riö­ses Kreuz­fahr­t­er­leb­nis, bei dem sie un­ter an­de­rem die schöns­ten Ecken Saudi-Ara­bi­ens ent­de­cken kön­nen.

Die Su­per­yacht Eme­rald Az­zurra wird auf­grund ih­rer ge­rin­gen Größe vor al­lem ex­klu­sive Hä­fen und An­le­ge­stel­len an­steu­ern, die nur klei­ne­ren Schif­fen vor­be­hal­ten sind. Von Fe­bruar bis April 2022 kön­nen die Rei­sen­den so­wohl ein­zig­ar­tige Na­tur als auch be­ein­dru­ckende Welt­kul­tur­er­be­stät­ten er­kun­den.

UNESCO-Welt­erbe Al-Ula (c) Saudi Com­mis­sion for Tou­rism & Na­tio­nal He­ri­tage

So be­gibt sich die Eme­rald Az­zurra ab 14. Fe­bruar 2022 auf eine ge­schichts­träch­tige Er­kun­dungs­tour durch das Rote Meer und Saudi-Ara­bien. Die zehn­tä­gige Reise „Mys­te­ries & Tre­a­su­res“ be­ginnt in der zy­prio­ti­schen Stadt Li­massol und en­det in der zweit­größ­ten Stadt Saudi-Ara­bi­ens, Dschidda.

In der Re­gion Hed­schas be­fin­det sich die Hed­schas-Bahn – ein UNESCO-Welt­kul­tur­erbe, das Pil­ger auch als das „Tor nach Mekka und Me­dina“ be­zeich­nen. Auf dem Weg dort­hin be­su­chen die Gäste noch die Py­ra­mi­den von Gi­zeh in Ägyp­ten, wenn die Eme­rald Az­zurra in Port Said an­legt.

Eme­rald Az­zurra (c) Eme­rald Crui­ses

Wei­ter geht es durch den Su­ez­ka­nal, das das Mit­tel­meer mit dem Ro­ten Meer ver­bin­det. In Sharm El-Sheikh an­ge­kom­men, ha­ben die Rei­sen­den die Mög­lich­keit, die bunte Un­ter­was­ser­welt beim Schnor­cheln zu er­kun­den. Auch ein Be­such der in Sand­stein ge­haue­nen an­ti­ken Stadt Pe­tra ist Teil der neuen Route.

An­schlie­ßend steht die Ha­fen­stadt Duba – auch be­kannt als die „Perle des Ro­ten Mee­res“ – auf dem Pro­gramm. Im saudi-ara­bi­schen Al Wahj an­ge­legt, be­su­chen die Gäste Al-Ula, eine der äl­tes­ten Städte der Halb­in­sel und die erste UNESCO-Welt­kul­tur­er­be­stätte in Saudi-Ara­bien. Buch­bar ist die zehn­tä­gige Reise ab 4.195 Euro pro Per­son.

Eme­rald Az­zurra /​ Suite (c) Eme­rald Crui­ses

Die zwölf­tä­gige Reise „An­ci­ent Won­ders of the Red Sea and My­thi­cal Greece“ kom­bi­niert die an­ti­ken Wun­der des Ro­ten Mee­res und Grie­chen­land. Sie star­tet am 18. März 2022 von Jed­dah in Saudi-Ara­bien nach Al Wahj, Duba, Aqaba und Sharm El-Sheikh so­wie nach Ain Sokhna, dem nächst­ge­le­ge­nen Ba­de­ort von Kairo, so­wie nach Kreta, San­to­rin und Athen.

Zu den Hö­he­punk­ten ge­hö­ren eine Fahrt mit dem Glas­bo­den­boot in der Naama-Bucht in Sharm El-Sheikh, ein op­tio­na­ler Be­such von Al-Ula, eine tra­di­tio­nelle Fe­lu­ken­fahrt auf dem Nil und ein Be­such der Py­ra­mi­den von Gi­zeh.

Eme­rald Az­zurra (c) Eme­rald Crui­ses

Ma­le­ri­sche Son­nen­un­ter­gänge und pu­der­weiße Sand­strände war­ten auf San­to­rin, be­vor es in Pi­räus von Bord geht. Buch­bar ist die zwölf­tä­gige Reise ab 4.995 Euro pro Per­son.

Die Eme­rald Az­zurra, die 2022 ihre Jung­fern­fahrt an­tritt, ist die erste Su­per­yacht von Eme­rald Crui­ses und bie­tet mit nur 50 Ka­bi­nen und Platz für ma­xi­mal 100 Gäste ein in­ti­mes und au­then­ti­sches Rei­se­er­leb­nis an Bord ei­nes lu­xu­riö­sen Kreuz­fahrt­schiffs.

Eme­rald Az­zurra /​ Owner’s Suite (c) Eme­rald Crui­ses

Die Eme­rald Az­zurra ver­fügt über eine Viel­zahl von Be­rei­chen, die zum Es­sen und Ent­span­nen ein­la­den – dar­un­ter das Sky Deck mit sei­nem Spa-Pool und das Well­ness Deck mit Spa, Fit­ness­raum, Sauna und Fri­seur. Die leicht zu­gäng­li­che Ha­fen­platt­form der Su­per­yacht eig­net sich ideal zum Schnor­cheln, Pad­del­boar­ding und Schwim­men wäh­rend der Ba­de­stopps.

www.emeraldcruises.eu

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"