EXPEDITIONENKLEINE SCHIFFELUXUSPonant

Ponant: Neue Antarktis-Routen mit Le Commandant Charcot

Po­nant hat die Rei­sen für den Win­ter 2022/​23 in der Ant­ark­tis an Bord des neuen Po­lar­schiffs Le Com­man­dant Char­cot vor­ge­stellt. Auf die Gäste war­tet ein völ­lig neues Ex­pe­di­ti­ons­er­leb­nis auf ins­ge­samt acht Ab­fahr­ten, zu de­nen auch zwei brand­neue Rou­ten ge­hö­ren.

Erst­mals bie­tet Po­nant die Hal­b­um­run­dung der Ant­ark­tis an – von Us­huaia in Ar­gen­ti­nien nach Dun­edin in Neu­see­land. Dank der Eis­klasse PC2 kann die Le Com­man­dant Char­cot selbst in diese ex­tre­men und weit ent­fern­ten Re­gio­nen vor­drin­gen – und dies mit ei­nem un­ver­gleich­li­chen Maß an Kom­fort und Ser­vice.

Le Com­man­dant-Char­cot (c) Po­nant

Mit dem ers­ten Po­lar­ex­pe­di­ti­ons­schiff mit Hy­brid­an­trieb geht es auf die­ser Route un­ter an­de­rem durch die Bel­lings­hausen­see und die Amund­sen­see. Der Be­such von Ma­rie-Byrd-Land – ei­nem der letz­ten Nie­mands­län­der der Welt – aber auch das Ross­meer und die In­seln Char­cot und Peter‑I. ge­hö­ren da­bei zu den Hö­he­punk­ten der Reise.

Die Route in um­ge­kehr­ter Rich­tung – von Dun­edin nach Us­huaia – führt ent­lang der Spu­ren der ers­ten Ent­de­cker der Ant­ark­tis. Die Gäste kön­nen da­mit in die fran­zö­si­sche und aus­tra­li­sche Ge­schichte der Er­obe­rung des Süd­pols ein­tau­chen.

Le Com­man­dant Char­cot (c) VARD

So kom­men sie un­ter an­de­rem nach Ade­lie­land, wo Paul-Émile Vic­tor eine For­schungs­sta­tion grün­dete und sie nach dem For­scher Du­mont d’Urville be­nannte, und in das von Aus­tra­lien be­an­spruchte Vik­to­ria­land, das für im­mer mit dem Na­men des Po­lar­for­schers Maw­son ver­bun­den sein wird.

Ein wei­te­res High­light die­ser Ex­pe­di­tion ist die An­nä­he­rung an die Mac­qua­rie­in­sel, die auf­grund ih­rer gro­ßen Ar­ten­viel­falt ins UNESCO-Welt­na­tur­erbe auf­ge­nom­men wurde.

Ant­ark­tis (c) pixabay

Für au­then­ti­sche Er­leb­nisse im ewi­gen Eis hat Po­nant auch neue und ex­klu­sive Ak­ti­vi­tä­ten im Pro­gramm. Dazu ge­hö­ren bei­spiels­weise Ka­jak­fahr­ten, Wan­de­run­gen, ein Sprung ins Po­lar­meer ohne Neo­pren­an­zug und das Schwim­men mit Tro­cken­an­zug.

Au­ßer­dem gibt es die Mög­lich­keit, ge­mein­sam mit den Wis­sen­schaft­lern im bord­ei­ge­nen For­schungs­la­bor ei­nen Bei­trag zu de­ren Be­mü­hun­gen zu leis­ten. Bei Aus­fahr­ten und An­lan­dun­gen mit den Zo­diacs oder dem Luft­kis­sen­fahr­zeug wer­den die Gäste von mehr als 20 Na­tur­füh­rern in die fas­zi­nie­rende Land­schaft und Tier­welt be­glei­tet.

Ant­ark­tis (c) pixabay

Reisebeispiele /​ Le Commandant Charcot

„Zwi­schen zwei Kon­ti­nen­ten – Un­er­forschte Ge­biete der Ant­ark­tis“: Die 30-tä­gige Reise von 15. Jän­ner bis 13. Fe­bruar 2023, bei der 28 Nächte an Bord ver­bracht wer­den, führt von Us­huaia nach Dun­edin und kos­tet bei Dop­pel­be­le­gung in ei­ner Pres­tige Ka­bine ab 37.530 Euro pro Per­son. Im Preis ent­hal­ten sind eine Über­nach­tung in Sant­iago, der Flug von Sant­iago nach Us­huaia, die Trans­fers so­wie der Flug von Dun­edin nach Auck­land.

„Das Hel­den­zeit­al­ter – Auf den Spu­ren von Du­mont d’Urville & Maw­son“: Die 28-tä­gige Reise von 13. Fe­bruar bis 12. März 2023, bei der 26 Nächte an Bord ver­bracht wer­den, führt von Dun­edin nach Us­huaia und kos­tet bei Dop­pel­be­le­gung in ei­ner Pres­tige Ka­bine ab 35.500 Euro pro Per­son. Im Preis ent­hal­ten sind eine Über­nach­tung in Auck­land, der Flug von Auck­land nach Dun­edin, die Trans­fers so­wie der Flug von Us­huaia nach Sant­iago.

„Das Wed­dell-Meer und Lar­sen-Schelf­eis“: Die 13-tä­gige Reise von 26. No­vem­ber bis 8. De­zem­ber 2022, bei der elf Nächte an Bord ver­bracht wer­den, führt von und nach Us­huaia und kos­tet bei Dop­pel­be­le­gung in ei­ner Pres­tige Ka­bine ab 15.230 Euro pro Per­son. Im Preis ent­hal­ten sind eine Über­nach­tung in Sant­iago, der Flug von Sant­iago nach Us­huaia, die Trans­fers so­wie der Flug von Us­huaia nach Sant­iago. Wei­tere Ter­mine gibt es im No­vem­ber und De­zem­ber 2022.

de.ponant.com

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"