GROSSE SCHIFFE

Die drei neuesten Costa-Schiffe bleiben auch 2022 im Mittelmeer

Costa Cro­ciere hat ei­nige Än­de­run­gen bei den Fahr­plä­nen für den Win­ter 2021/​22 und den Somme 2022 ver­kün­det. Die wich­tigste Neu­ig­keit: Die drei jüngs­ten Schiffe der Flotte – Costa Firenze, Costa Tos­cana und Costa Sme­ralda – wer­den auch im kom­men­den Som­mer im Mit­tel­meer kreu­zen.

Die Costa Firenze – das jüngste Schiff der Flotte – star­tet wie ge­plant am 4. Juli 2021 in Sa­vona in ihre erste Sai­son und wird bis Ende No­vem­ber 2021 im Mit­tel­meer ver­blei­ben. Im Win­ter 2021/​22 ste­hen dann Kreuz­fahr­ten ab/​bis Du­bai mit Stopps im Oman und in Qa­tar auf dem Pro­gramm, ehe es ab April 2022 zu ein­wö­chi­gen Kreuz­fahr­ten nach Ita­lien, Frank­reich und Spa­nien wie­der zu­rück ins Mit­tel­meer geht.

Costa Sme­ralda (c) Costa Cro­ciere

Die neue Costa Tos­cana – der­zeit noch im Bau und nach der Costa Sme­ralda das zweite Costa-Schiff mit Flüs­sig­gas­an­trieb (LNG) – wird im De­zem­ber 2021 ihr De­büt ge­ben und wäh­rend des ge­sam­ten Jah­res 2022 auf sie­ben­tä­gi­gen Kreuz­fahr­ten ins west­li­che Mit­tel­meer auf­bre­chen. Zu den Zie­len ge­hö­ren da­bei un­ter an­de­rem Va­len­cia, Bar­ce­lona und Ibiza.

Die Costa Sme­ralda wird zu­nächst im Win­ter 2021/​22 wird in Süd­ame­rika ein­ge­setzt und dort das zu­nächst für diese De­sti­na­tion ge­plante Schwes­ter­schiff Costa Tos­cana er­set­zen. In der Som­mer­sai­son 2022 kehrt sie aber für Kreuz­fahr­ten ab Ita­lien, Frank­reich und Spa­nien wie­der ins west­li­che Mit­tel­meer zu­rück.

Costa Fa­sci­nosa (c) Costa Cro­ciere

Ne­ben die­sem Trio wird Costa Cro­ciere im Win­ter 2021/​22 noch vier wei­tere Schiffe ein­setz­ten. Die Costa Dia­dema star­tet da­bei am 26. Sep­tem­ber 2021 ab/​bis Sa­vona zu län­ge­ren Kreuz­fahr­ten im Mit­tel­meer nach Grie­chen­land und in die Tür­kei so­wie nach Spa­nien und Por­tu­gal, ehe sie im De­zem­ber in die Ka­ri­bik über­sie­delt.

Die Costa Fa­sci­nosa be­ginnt am 23. Sep­tem­ber 2021 eben­falls ab/​bis Sa­vona mit zehn­tä­gi­gen Kreuz­fahr­ten nach Lis­sa­bon, be­vor sie im Win­ter in Süd­ame­rika un­ter­wegs ist. Die Costa De­li­ziosa bleibt bis 8. Jän­ner 2022 im öst­li­chen Mit­tel­meer und be­gibt sich da­nach auf ihre Welt­reise, wäh­rend die Costa Lu­mi­nosa im kom­men­den Win­ter zwei­wö­chige Kreuz­fahr­ten zu den Ka­na­ri­schen In­seln oder nach Is­rael an­bie­tet.

Costa Fa­vo­losa (c) Costa Cro­ciere

In der Som­mer­sai­son 2022 wer­den ne­ben der Costa Firenze, Costa Sme­ralda und Costa Tos­cana, die im west­li­chen Mit­tel­meer un­ter­wegs sind, noch drei wei­tere Schiffe im öst­li­chen Mit­tel­meer kreu­zen – die Costa De­li­ziosa, Costa Lu­mi­nosa und Costa Pa­ci­fica. Vier Schiffe – die Costa Dia­dema, Costa Fa­sci­nosa, Costa Fa­vo­losa und Costa For­tuna – sind für Kreuz­fahr­ten in Nord­eu­ropa vor­ge­se­hen. Drei von ih­nen star­ten da­bei in deut­schen Hä­fen.

www.costakreuzfahrten.at

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"