KLEINE SCHIFFELUXUSWindstar Cruises

Windstar Cruises: Erfolgreiche Verlängerung der Star Pride

Mit der Star Pride hat die Fin­can­tieri-Werft in Pa­lermo nun auch das dritte, aus­schließ­lich mit Sui­ten aus­ge­stat­tete Lu­xus­schiff von Wind­star Crui­ses er­folg­reich ver­län­gert. Den Be­trieb wird die nun um 26 Me­ter län­gere Star Pride aber erst im April 2022 wie­der auf­neh­men.

Die Star Breeze war im Herbst 2020 das erste der drei All-Suite-Yach­ten der Star Plus-Klasse von Wind­star Crui­ses, die von Fin­can­tieri im Rah­men ei­nes 250 Mil­lio­nen US-Dol­lar teu­ren „Wachs­tums­pro­gramm“ von 134 auf 160 Me­ter ver­län­gert wurde. Im Mai die­ses Jah­res folgte die Star Le­gend – und nun auch die Star Pride.

Ver­län­ge­rung der Star Breeze (c) Wind­star Crui­ses

In al­len drei Fäl­len wurde die ma­xi­male Ka­pa­zi­tät durch 50 zu­sätz­li­che Sui­ten von 212 auf 312 Gäste er­höht. Mit dem neuen Mit­tel­teil ha­ben die Schiffe aber auch ei­nen grö­ße­ren Pool und ei­nen Whirl­pool auf ei­nem er­höh­ten Deck mit per­fek­ter Aus­sicht so­wie zu­sätz­li­che Be­rei­che zum Ent­span­nen und Son­nen­ba­den er­hal­ten.

Eben­falls neu sind ein Out­door-Bar­be­cue-Kon­zept von Grill-Guru Ste­ven Raich­len und ein spa­ni­sches Re­stau­rant des jun­gen Ster­ne­kochs An­thony Sasso für ma­xi­mal 38 Gäste. Zu den 50 neuen Sui­ten ge­hö­ren zwei „Ow­ner Sui­tes“ mit je­weils drei Schlaf­zim­mern und zwei Bal­ko­nen – die ers­ten ih­rer Art in der Kreuz­fahrt­bran­che.

Neues Re­stau­rant der Star Breeze (c) Wind­star Crui­ses

Den Auf­ent­halt im Tro­cken­dock hat Wind­star Crui­ses aber auch gleich ge­nutzt, um das ge­samte Schiff um­fas­send zu mo­der­ni­sie­ren. So ver­fügt die Sea Pride nun über ein völ­lig neu ge­stal­te­tes und er­wei­ter­tes Spa- und Fit­ness­cen­ter mit Pro­duk­ten von El­e­mis so­wie hoch­ef­fi­zi­ente Par­ti­kel­fil­ter in Kran­ken­haus­qua­li­tät und ein Ver­fah­ren für eine ul­tra­vio­lette keim­tö­tende Be­strah­lung zur Rei­ni­gung der Luft.

Die drei All-Suite-Yach­ten blei­ben aber trotz­dem klein ge­nug, um auch wei­ter­hin klei­nere Hä­fen be­su­chen zu kön­nen – ebenso wie die drei klas­si­schen Se­gel­yach­ten der Ree­de­rei. Bis auf die Star Pride sind be­reits alle Wind­star-Yach­ten wie­der un­ter­wegs, wo­bei die Pas­sa­giere und Be­sat­zungs­mit­glie­der aus­nahms­los ge­gen Co­vid-19 ge­impft sein müs­sen.

Neue Suite der Star Breeze (c) Wind­star Crui­ses

Die Star Pride bleibt nun in Ita­lien, bis die Yacht im April erst­mals wie­der mit Gäs­ten im Mit­tel­meer un­ter­wegs sein wird. Die Schwes­ter­yacht Star Breeze nahm Ende Ok­to­ber in Ta­hiti den Be­trieb wie­der auf, wäh­rend die Star Le­gend nach ei­ner kur­zen Sai­son im Mit­tel­meer noch im No­vem­ber in die Ka­ri­bik über­sie­delt.

www.windstarcruises.com

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"