KLEINE SCHIFFELUXUSSilversea

Silversea feiert Baubeginn für das neue Hybridschiff „Silver Nova“

„Sil­ver Nova“ heißt das erste Kreuz­fahrt­schiff der Lu­xus­ree­de­rei Sil­ver­sea Crui­ses, das im Rah­men des Neu­bau­pro­jekts „Pro­ject Evo­lu­tion“ ent­wi­ckelt wurde. Mit dem ers­ten Stahl­schnitt wurde der Bau­be­ginn in der Meyer Werft in Pa­pen­burg ge­fei­ert.

Die re­vo­lu­tio­näre „Sil­ver Nova“ soll im Som­mer 2023 als ers­tes hy­bri­des Lu­xus­kreuz­fahrt­schiff in Dienst ge­stellt wer­den, das im Ha­fen keine Emis­sio­nen aus­stößt. Sil­ver­sea über­nimmt da­mit in Zu­kunft eine füh­rende Rolle im Be­reich der nach­hal­ti­gen Kreuz­fahrt.

Mit ih­ren hy­bri­den En­er­gie­quel­len ist die „Sil­ver Nova“ je­den­falls eine ab­so­lute Neu­heit in der Kreuz­fahrt­bran­che, denn sie er­mög­licht ei­nen lo­kal emis­si­ons­freien Be­trieb in den Hä­fen durch den Ein­satz von Brenn­stoff­zel­len und Bat­te­rien.

Als Haupt­brenn­stoff nutzt das Lu­xus­schiff da­bei Flüs­sig­erd­gas (LNG). Die neue Hy­brid­tech­no­lo­gie greift aber nicht nur im Ha­fen, son­dern senkt auch die Treib­haus­gas­emis­sion im di­rek­ten Ver­gleich zur vor­he­ri­gen Muse-Klasse von Sil­ver­sea um ins­ge­samt 40 Pro­zent.

Sil­ver Nova /​ Stahl­schnitt (c) Sil­ver­sea

Zu den nach­hal­ti­gen Merk­ma­len der „Sil­ver Nova“ und al­ler zu­künf­ti­gen Schiffe der Nova-Klasse ge­hört zu­dem ein Mi­kro-Au­to­ver­ga­sungs­sys­tem, mit dem das Ab­fall­vo­lu­men an Bord re­du­ziert wird. Dar­über hin­aus er­reicht die Schiffs­klasse ei­nen En­ergy Ef­fi­ci­ency De­sign In­dex, der um 25 Pro­zent bes­ser aus­fällt als die gel­ten­den An­for­de­run­gen der In­ter­na­tio­nal Ma­ri­time Or­ga­niz­a­tion (IMO).

Die Land­strom­ver­sor­gung er­mög­licht es den Schif­fen, ihre Haupt­ge­ne­ra­to­ren in ent­spre­chend aus­ge­stat­te­ten Hä­fen ab­zu­schal­ten und an die En­er­gie­ver­sor­gung an Land an­zu­schlie­ßen, wo­durch die lo­ka­len Emis­sio­nen an Bord auf null re­du­ziert wer­den. Auch das bahn­bre­chende hy­dro­dy­na­mi­sche Schiffs­de­sign trägt dazu bei, die Aus­wir­kun­gen der Schiffe auf die Um­welt zu ver­rin­gern.

Pro­ject Evo­lu­tion (c) Sil­ver­sea

Um den Pas­sa­gie­ren ein ul­tra­l­u­xu­riö­ses Er­leb­nis mit viel Platz zu bie­ten, ist die „Sil­ver Nova“ mit ei­nem Raum-zu-Gast-Ver­hält­nis von 75 BRZ pro Pas­sa­gier ei­nes der ge­räu­migs­ten Kreuz­fahrt­schiffe, das je­mals ge­baut wurde – und auch das ge­räu­migste in der Flotte von Sil­ver­sea.

Dar­über hin­aus er­war­tet die Rei­sen­den ein Ver­hält­nis von 1:1,3 zwi­schen der Zahl der Crew-Mit­glie­der und der Zahl der Gäste so­wie ein ei­ge­ner But­ler-Ser­vice für alle Sui­ten. Die „Sil­ver Nova“ ver­fügt da­bei über eine Ka­pa­zi­tät von nur 728 Gäs­ten bei ei­ner Brut­to­raum­zahl von 54.700.

www.silversea.com

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"