A-ROSA FlussschiffFLUSSREISEN

A‑ROSA SENA: Erste Kreuzfahrt wird um eine Woche verschoben

Auf­grund co­ro­nabe­ding­ter Ver­zö­ge­run­gen in der End­aus­stat­tung muss A‑ROSA die erste of­fi­zi­elle Reise der neuen A‑ROSA SENA ver­schie­ben: Statt wie ur­sprüng­lich ge­plant am 21. Mai 2022 soll sie nun am 28. Mai 2022 erst­mals von Köln zu den schöns­ten Städ­ten ent­lang des nörd­li­chen Rheins aus­lau­fen.

Wie viele an­dere Un­ter­neh­men sei auch die A‑ROSA Fluss­schiff GmbH von der ak­tu­el­len Si­tua­tion mit ho­hen Co­rona-In­fek­ti­ons­zah­len und der an­hal­ten­den Un­ter­bre­chung von Lie­fer­ket­ten be­trof­fen, heißt es in ei­ner Pres­se­mit­tei­lung des deut­schen Fluss­rei­sen-Spe­zia­lis­ten.

Vor co­ro­nabe­dingte Aus­fälle bei Werft­mit­ar­bei­tern, Zu­lie­fe­rern und Dienst­leis­tern, aber auch Lie­fer­eng­pässe, die durch den Krieg in der Ukraine noch ver­stärkt wor­den sind, hät­ten zu „nicht be­ein­fluss­ba­ren Ver­zö­ge­run­gen bei der Fer­tig­stel­lung der A‑ROSA SENA“ ge­führt, wes­halb die erste Reise um eine Wo­che ver­scho­ben wer­den müsse. Alle be­trof­fe­nen Gäste wer­den durch das A‑ROSA Ser­vice Cen­ter kon­tak­tiert.

www.a‑rosa.de

[/​expander_​maker]
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"