MSC World Class (c) Chantiers de l'Atlantique

MSC Cruises feiert den Baubeginn der neuen World Class

Der Bau des ers­ten von ins­ge­samt vier Schif­fen der neuen World Class von MSC Crui­ses hat be­gon­nen: An­läss­lich des ers­ten Stahl­schnitts auf der fran­zö­si­schen Werft Chan­tiers de l’­At­lan­tique ver­kün­dete Exe­cu­tive Chair­man Pier­fran­cesco Vago auch den Na­men des Schiffs: „MSC Eu­ropa“.

Bei ei­ner Größe von 205.700 BRZ wird die MSC Eu­ropa über 2.632 Ka­bi­nen ver­fü­gen und da­mit Platz für min­des­tens 6.000 Pas­sa­giere und mehr als 2.100 Crew-Mit­glie­der bie­ten. Die Fer­tig­stel­lung ist für Mai 2022 ge­plant. Die drei wei­te­ren Ex­em­plare sol­len 2024, 2025 und 2027 fol­gen.

MSC World Class (c) Chan­tiers de l’­At­lan­tique

Die World Class ist der sechste Pro­to­typ, der von MSC Crui­ses ent­wi­ckelt wurde. Ihre Schiffe wer­den sich schon al­lein durch ihre re­vo­lu­tio­näre, fu­tu­ris­ti­sche Ar­chi­tek­tur deut­lich von al­len an­de­ren der Flotte ab­he­ben – an­ge­fan­gen mit dem ver­ti­ka­len Bug, der die Sta­bi­li­tät und die Hy­dro­dy­na­mik ver­bes­sern und so den Kom­fort für die Gäste stei­gern soll.

Gleich­zei­tig setzt MSC bei der World Class erst­mals auf ei­nen An­trieb mit Flüs­sig­erd­gas (LNG). Auch ein noch na­men­lo­ses Ex­em­plar der Meraviglia-Plus-Klasse, das 2023 in Dienst ge­stellt wird, wird mit LNG an­ge­trie­ben. Im Ver­gleich zum her­kömm­li­chen Ma­ri­ne­die­sel soll LNG die Schwe­fel­oxide um mehr als 99 Pro­zent und die Stick­oxide um bis zu 85 Pro­zent re­du­zie­ren. Fein­staub soll na­hezu kom­plett ver­mie­den wer­den.

MSC World Class (c) Chan­tiers de l’­At­lan­tique

MSC will aber noch mehr und hat da­her im Rah­men des Stahl­schnitts ge­mein­sam mit Chan­tiers de l’­At­lan­tique ein Pro­jekt na­mens PACBOAT an­ge­kün­digt. Da­bei han­delt es sich um die Ent­wick­lung von mit LNG be­trie­be­nen Fest­oxid­brenn­stoff­zel­len, die Strom und Wärme er­zeu­gen.

Die In­te­gra­tion die­ser SOFC-Tech­no­lo­gie an Bord ei­nes Kreuz­fahrt­schif­fes wäre laut MSC eine Welt­neu­heit. Ihre Vor­teile: Die Treib­haus­gas­emis­sio­nen könn­ten im Ver­gleich zu ei­nem her­kömm­li­chen LNG-Mo­tor um etwa 30 Pro­zent re­du­ziert wer­den – ohne Emis­sio­nen von Stick­oxi­den, Schwe­fel­oxi­den oder Fein­staub. Dar­über wäre diese Tech­no­lo­gie auch mit vie­len an­de­ren Kraft­stof­fen der Zu­kunft kom­pa­ti­bel – bei­spiels­weise Me­than, Me­tha­nol oder Am­mo­niak.

MSC Europa im Überblick

- Schiffs­klasse: World Class
– Über­gabe: Mai 2022
– Größe: 205.700 BRZ
– Länge: 333,3 Me­ter
– Breite: 47 Me­ter
– Höhe: 68 Me­ter
– Ka­bi­nen: 2.632
– Crew-Mit­glie­der: 2.139

MSC World Class (c) Chan­tiers de l’­At­lan­tique