MSC Meraviglia (c) MSC Cruises

MSC Cruises streicht alle Kreuzfahrten in den USA bis Ende März

MSC Crui­ses hat die Be­triebs­pause in den USA um ei­nen wei­te­ren Mo­nat bis 31. März 2021 ver­län­gert und folgt da­mit dem Bei­spiel von Car­ni­val Cruise Line und Nor­we­gian Cruise Line. Das be­deu­tet, dass die MSC-Kreuz­fahr­ten ab Flo­rida frü­hes­tens im April 2021 wie­der auf­ge­nom­men wer­den.

Die Ab­sa­gen be­tref­fen die Ka­ri­bik-Kreuz­fahr­ten von vier MSC-Schif­fen – der MSC Sea­side und der MSC Di­vina von Port Ca­na­veral und der MSC Meraviglia und MSC Ar­mo­nia von Mi­ami. Laut ak­tu­el­len Ship­t­racking-Da­ten be­fin­den sich der­zeit aber oh­ne­dies nur die MSC Meraviglia und die MSC Ar­mo­nia in der Nähe von Flo­rida. Die MSC Sea­side hält sich vor Gi­bral­tar auf und die MSC Di­vina vor Ci­vi­ta­vec­chia.

MSC Ar­mo­nia in Mi­ami (c) MSC Crui­ses

MSC Crui­ses ist die letzte große Kreuz­fahrt­li­nie, die sich in der jüngste Runde der Ab­sa­gen zu Wort ge­mel­det hat: Er­öff­net wurde sie von Nor­we­gian Cruise Line und Car­ni­val Cruise Line, die eben­falls alle Kreuz­fahr­ten bis Ende März stor­niert ha­ben. Da­nach folg­ten Hol­land Ame­rica Line (bis Ende April), Princess Crui­ses (bis Mitte Mai) und die Royal Ca­rib­bean Group (bis Ende April).

Die Pläne von MSC Crui­ses in Eu­ropa blei­ben von den Ab­sa­gen in den USA al­ler­dings un­be­rührt: Wie be­reits be­rich­tet, soll die MSC Gran­diosa ihre wö­chent­li­chen Kreuz­fahr­ten im west­li­chen Mit­tel­meer ab/​bis Ge­nua am 24. Jän­ner 2021 wie­der auf­neh­men. Die MSC Ma­gni­fica folgt dann ab 14. Fe­bruar 2021 mit 11-Nächte-Kreuz­fahr­ten von Ge­nua mit Stopps in Ita­lien, Grie­chen­land und auf Malta.